Walhalla und was noch?

4 Antworten

Du kannst auch eine kleine "Ludwig I."-Tour machen und nach der Walhalla auch noch die Befreiungshalle in Kelheim, ein weiteres Bauwerk, das Ludwig I. in Auftrag gegeben hat, ansehen (in ca. 30km Entfernung).

Wie du selbst schon sagst, liegt die Walhalla bei Regensburg - und diese alte Stadt ist ganz bestimmt einen Besuch wert. Es gibt dort eine Reihe von interessanten, kunsthistorisch bedeutsamen Kirchen (Dom, St. Emmeram, St. Jakob), die mittelalterliche Steinerne Brücke (Wahrzeichen von Regensburg), das alte Rathaus, das Thurn-und-Taxis-Schloss und viele kleine Gassen mit wunderschönen alten Häusern. Und fürs leibliche Wohl bietet sich die an der Donau gelegene historische Wurstkuchl an, die als älteste Wurstbraterei der Welt gilt.

Wenn Du schon bei der Walhalla bist, würde ich auf jeden Fall die weitläufigste Ruine in Ostbayern besichtigen: Die Burg Donaustauf. Diese liegt abseits von Touristen-Trubel auf dem Berg daneben. Nicht nur die Aussicht ist beeindruckend, sondern selbst der Laie erkennt schnell den Unterschied zu den Burgen des Landadels, die dagegen geradezu mickrig wirken.

Was möchtest Du wissen?