Vulkan Chachani in Peru zum Bergsteigen geeignet?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Chachani ist einer der einfachsten 6000er, in der Nähe von El Misti. Die Höhe könnte die größte Sorge sein. Steigeisen und Pickel werden benötigt. Es gibt jedoch keinen Gletscher.

Ja, das ist er. (Hatte den Chachani vor 1 Woche bestiegen) Allerdings ist mit viel losen Sand zu rechnen, der hauptsächlch den oberen Teil der Besteigung unangenehm macht. Die Route hat sich seit einem Jahr geändert: jetzt wird direkt über die Nordflanke gestiegen. Bedeutet: man erspart sich den Umweg um Fatima, man hat aber einen Auftieg der immer steiler wird bis man endlich den Grat erreicht. Unter normalen Umständen gibt es überhaupt keine technische Schwierigkeiten! Kann man einigermaßen mit Kilimanjaro vergleichen - vielleicht etwas steiler im letzten Abschnitt. Man kann sogar Glück haben nicht einmal Steigeisen zu brauchen (so der Fall bei mir - Anfang September). Wenn aber oben Schnee ist, dann ist sicheres Gehen mit Steigeisen Pflicht! Gute Kondition und gut akklimatisiert muss man natürlich sein (ich hatte den Nevado Mismi -5597m - nördlich des Colca-Canyons "gemacht")

Ich habe auch von einigen gehört, die auf den Chachani gestiegen sind. Die Tour muss toll sein!! Anstrengend ist das auf jeden Fall, aber doch ganz gut machbar. Ich glaube dass so eine Tour etwa drei Tage geht.

Was möchtest Du wissen?