Vorverlegter Rückflug um 11 Stunden - Schadenersatz ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man hat bei Reiseabschluss grundsätzlich Anspruch auf Beförderung am selben Tag. Wenn ein Flug vorverlegt oder nach hinten verschoben wird, aber sich der Reisetag nicht ändert, kann man nicht mindern und auch nichts dagegen machen. Deshalb ist es auch so wichtig, dass man sich vor Abflug oder Rückreise immer kundig macht, ob die Flugzeit sich nicht verschoben hat. Viele Leute verlassen sich darauf, dass der Flug gemäß Ticket stattfindet. Habe es schon mehrfach bei Freunden erlebt, dass ihr Rückflug nach vorne verlegt wurde, sie sich aber nicht erkundigt hatten und dann ohne Flug dastanden bzw. auf ihre Kosten einen neuen Flug buchen mussten. Du wirst in deinem Fall leider nichts dagegen machen können, da sich der Flugtag nicht ändert. Sehr ärgerlich, aber leider erlaubt!

Ich befürchte, dass ihr da nicht viele Möglichkeiten habt. Habt ihr schon bei Eurem Reisebüro nachgehakt, was man da machen kann? ic erinnere mich, dass das Freunden von mir passiert ist und die konnten da gar nichts machen. Sie haben sich sehr geärgert und daraus einfach die Konsequenz gezogen, nie mehr mit diesem Anbieter zu verreisen. Tut mir echt leid für euch!

Flugverspätung bei Pauschalreisen

Sollten am 28.9.2012 um 9:45 mit Tunis Air ( Reiseveranstalter Neckermann ) vom Düsseldorf nach Enfidha ( Tunesien fleigen. Nach dem einchecken um 7:30 war der Flug auch noch normal angezeigt. Dann um 8 Uhr wurde der Flug auf 11 Uhr nach 2 Std. auf 15 Uhr und nach weiteren Stunden auf 18 Uhr verlegt. Wir haben 2 Essengutscheine bekommen ( 8 € u. 13 € ) die wir uns aber am Schalter in der Abfertigungshalle abholen mußten ( also auschecken u. wieder einchecken ) Weder vom Reiseveranstalter noch von der Fluggesellschaft kamen Informationen weshalb u. warum der Flug verschoben wurde. Wir mußten uns selbst durchfragen und haben dann heraus bekommen das irgend ein techn. Defekt mit der Maschine in Tunesien wäre. Als wir dann endlich ziemlich genervt um 18:20 Uhr abgeflogen sind, waren wir natürlich erst um 23:20 im Hotel, wo es um diese Zeit nichts mehr zu essen gab. Nach 3 Wochen Urlaub wurden wir dann um 1:40 Uhr aus dem Hotel angeholt . Wir haben 3 Wochen Urlaub gebucht ( 21 Tage ) es waren aber nur 20 Tage. Wie kann ich eine Entschädigung berechnen, da man ja angeblich bei Pausalreisen keine großen Rechte auf Entschädigung habeb soll.

Ich hoffe es kann mir jemand eine ausführliche Anrwort schreiben. Danke im voraus Semreh

...zur Frage

teilstorno durch mitreisenden

Ich habe eine Frage. Wir haben zu zweit eine Reise gebucht und haben BEIDE auf der Buchungsbestätigung unterschrieben. Es handelt sich um eine Pauschalreise im DZ. Nun möchte der "Mitreisende" von der gemeinsamen Reise zurücktreten bzw. stornieren, obwohl der "Hauptreisende" nicht stornieren will.Wie gesagt, beide haben eine Unterschrift geleistet. Nun meine Fragen: - Kann der Mitreisende einfach stornieren? Ohne meine Zustimmung? - Muss der Mitreisende alle Kosten tragen? Nur die Stornokosten (gesamt) oder auch die Mehrkosten für Änderung auf ein EZ nun? - Hat man als Hauptreisender nun den finanziellen Schaden (mit) zu tragen? - Hat der Hauptreisende nun Pech und bekomt die Mehrkosten nicht ersetzt? - Was passiert, wenn der Hauptreisende dem Storno einfach nicht zustimmt? HINWEIS: Es gibt keine RR-Versicherung! - Was kann man tun? - Die beiden Parteien haben nun keinen Kontakt mehr -> aber der Mitreisende trägt die Schuld bzw. hat dies herbeigeführt und will sich nicht an den gemeinsam eingegangenen Vertrag halten - Oder darf der Reiseveranstalter nicht mehr für ein EZ nun nehmen (habe ich irgendwo gelesen: "Der Rücktritt darf für die Mitreisenden keine Auswirkungen haben, z.B. darf keine zusätzliche Einzelzimmerpauschale von Mitreisenden gefordert werden") - Eine Ersatzperson ist übrigens nicht vorhanden - Muss sich der Hauptreisende nun einen Anwaltt nehmen udn wer trägt die Kosten (es besteht keine Rechtsschutzversicherung) - Wie sind die Chancen? Weiss jemand Rat? Bitte keine Spekulationen! Nur Fakten! DANKE - EILT ÜBRIGENS! -> Reiseantritt ist in ca. 3,5 Monaten - Was passiert mit den Anzahlungen? Der Reiseveranstalter will etwa 140 Euro Storno plus einer der bereits geleisteten Anzahlungen. Änderung auf ein EZ würde ca. 500 Euro kosten zusätzlich!!!

...zur Frage

Muss ich 11Stunden auf ein Zimmer warten bei Anreise über Nacht?

Schon vor Reisebeginn bin ich uneins mit meinem Reiseveranstalter tropo. Gebucht habe ich eine zweiwöchige Pauschalreise nach Ägypten (15.-29.09.12). Abflug in Frankfurt ist am 15 September um 22.20 Uhr. Ankunft nach Zwischenlandung ist um 5.45 Uhr In Sharm el Sheikh. Das Zimmer soll aber erst ab 15.00 Uhr zur Verfügung stehen. Finde es unzumutbar nach einer sicherlich beschwerlichen Anreise und schlaflosen Nacht, so lange auf ein Zimmer zu warten. Schließlich hätte ich in der Zeit ja auch keinen Anspruch auf meine gebuchten All inclusive-Leistungen. Und das bei Temperaturen von über 30°. Der Veranstalter beruft sich darauf, dass die erste Nacht als an Anreisetag und nicht als Urlaubstag zählt und die erste Nacht von mir nicht bezahlt worden wäre. Dabei stand bei Buchung der Veranstalterhinweis: 14 Nächte (15.09.-29.09.). Jetzt fühle ich mich natürlich getäuscht. Meine eigene Beschwerde und die Beschwerde meines Online-Reisebüros haben aber bisher nichts gebracht. Man hat mir nur vorgeschlagen, die Nacht gegen Aufpreis dazuzubuchen, wozu ich aber nicht bereit bin. Hat irgendjemand eine Idee, wie ich den Veranstalter doch noch zum Einlenken bringen kann? Wäre sehr dankbar!

...zur Frage

Wie ist der An-und Abreisetag bei Pauschalreisen definiert.

Bei uns hat sich der Abflugtermin soweit nach hinten geschoben, dass wir planmäßig erst um 23.50 landen und dann gegen 2.30 im Hotel sind. Mir ist bewußt das der An- und Abreisetag bei einer Pauschalreise als Reisetag zählen. Doch für mein Empfinden komme ich erst am zweiten Tag an und habe dann keine 13 tägige Reise mehr sondern 12 Tage. Weil der Reiseveranstalter(Pauschalreise) so früh losfliegen kann/muß das es mir möglich ist mein Ziel innerhalb des Reisetags zu erreichen. Ansonsten öffne ich ja Tür und Tor indem ich als vorraussichtle Abflugzeit Mittag 12 in mein Angebot schreibe. Aufgrund dieser Angabe wähle ich als Kunden diese Pauschalreise aus und fliege dann im Extremfall um 23.55 los. So ist ja nicht nur ein Tag kaputt sondern 2 und wenn es beim Rückflug genauso ist wird aus einem bezahlten 13 Tage Urlaub nur noch 9 Tage echter Urlaub. Da könnte man arglistige Täuschung unterstellen. Das sich Flüge verschieben ist normal und bei 1-2 Stunden auch sicher kein Thema, Hat hier jemand schon Erfahrung bzw. Gerichtsurteile

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?