Von welchem Gipfel der Alpen hat man die schönste Sicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Persönlich kann ich Dir die Jungfrau (Jungfraujoch) in der Schweiz ans Herz legen (4'158 m.ü.M.)! Das Jungfraujoch nennt sich nicht umsonst "Top of Europe", denn auf dem Joch (3454 m.ü.M.) befindet sich der höchste Bahnhof Europas. Auf dem Weg dorthin fährt man auch durch einen Stollen in der berühmt berüchtigten Eigernordwand. Ein kleiner Zwischenhalt ermöglicht durch ein Fenster in der Wand aus der Eigernordwand ins Tal zu schauen!

Ich fahre immer wieder sehr gerne hin, denn die Aussicht über den grössten Alpengleschter (Aletschgletscher) und ins Tal (an schönen Tagen bis in den Schwarzwald) ist phänomenal!!!! Ich bin der Aussicht wegen immer wieder sprachlos. Das Jungfraujoch ist zweifelsohne einer der schönsten Orte der Welt!!

http://www.jungfrau.ch/tourismus/ausflugsziele/jungfraujoch-top-of-europe/erlebnisse/

Wiki: Etwa 600 m östlich des Jochs erhebt sich die Sphinx, eine markante kleine Spitze mit einer Höhe von 3571 m. Sie trägt eine Aussichtsplattform und ein wissenschaftliches Observatorium (Sphinx-Observatorium). In ihrem Innern befindet sich auf 3454 m Höhe die Endstation der Jungfraubahn, des höchstgelegenen Bahnhofs Europas. Durch einen Stollen gelangt man von hier aus auf die Walliser Seite und zum Aletschgletscher. Ein Lift führt auf den Gipfel der Sphinx.

(Fotos aus dem Netz)

 - (Europa, Frankreich, Österreich)  - (Europa, Frankreich, Österreich)

ich kann nur alfaromeo007 beipflichten - das Jungfraujoch ist für mich das absolut tollste, zumal man freie Sicht sowohl nach Süden wie nach Norden hat! Hier ist man nicht IN den Alpen, sondern ÜBER den Alpen!

Da gibt es sicher jede Menge ;-) Bei uns im Allgäu ist das Nebelhorn bekannt für seinen "400 Gipfel Panoramablick" - der ist wirklich unglaublich, den wirst du so schnell nicht vergessen. "Die höchste Bergbahn des Allgäus führt in drei Teilstrecken bis zum Gipfel auf 2.224 Meter - in der Wintersaison: erste Bergfahrt: 8.30 Uhr, letzte Talfahrt: 17.00 Uhr" Falls du schon mal schauen willst, findest du hier wirklich herrliche Aufnahmen: www.oberstdorf.de/wandern/bergbahnen/nebelhornbahn

http://www.youtube.com/watch?v=yX1h1ztrTYY

Sicher sind von den hohen Bergen die Blicke auf Gletscher und schneebedeckte Nachbarberge beeindruckendst!

Mein eindrucksvollstes Gipfelerlebnis (wir kennen auch hochalpine Gipfel) war jedoch der Hohe Ifen im Allgäu: ein langer (im Sommer recht heißer) Anstieg über die Schwarzwasserhütte), hinter dem Gipfel ein steiler Abfall über ca. 300m bis auf das Gottesackerplateau. Und ein Blick bis weit hinter den Bodensee, ich kam mir vor wie beim Blick auf eine Alpenkarte - es war herrlich und ich konnte kaum glauben, daß man im "echten Leben" so weit schauen kann!

Viel Spaß beim Selbst-Herausfinden! Wimelima

Da passte alles zusammen: Ein Regentief hatte den Dunst aus der Luft gespült gehabt und war durch Hochdruckwetter abgelöst worden - klarer kann Luft kaum sein. Keine Wolke. Und dann mit der Seilbahn zum Sonnenaufgang aufs Eggishorn. Als die ersten Sonnenstrahlen die Gipfel von Eiger, Mönch, Jungfrau erreichten, und in der Ferne die Walliser Alpen mit Monte Rosa, Matterhorn und Co. auftauchten und dann langsam unter einem der Aletschgletscher ins Licht kam. Da hatte das 360 Grad Panorama nur einen Nachteil: Man konnte sich gar nicht so schnell drehen, um alles aufzunehmen und nix zu verpassen.

Was möchtest Du wissen?