Von Süd-Peru aus am besten nach Arica/Chile an den Strand?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

die Strände in Südperu und Nordchile tun sich nicht viel, da kann man ruhig mal an die Küste fahren und gucken, ob es einem gefällt, su z.B. in Canama. Bei Ilo gibt es auch "Boliviamar", bzw. es ist in der Mache: http://latina-press.com/news/52497-tauwetter-in-peru-bolivien-erhaelt-zugang-zum-pazifik/

Das Baden dort unterliegt aber zwei ganz klaren Einschränkungen!

  • Das Wasser ist durch den Humboldtstrom sehr kalt, etwa so wie die Nordsee zur Zeit. Wer badet sollte einen Neoprenanzug tragen, die meisten dürften es freiwillig lassen.

  • Strömung und Wellenschlag sind problematisch und gefährlich, was dadurch verstärkt wird, dass man durch die Kälte schnell an Kraft und Beweglichkeit verliert.

Also bitte, wenn überhaupt, nur dort baden, wo man bewacht und gerettet wird. Die Strände sind schön, so lange man nicht vom Küstennebelphänomen eingehüllt wird, an abgelegenen Stränden kann man da die Orientierung verlieren.

Die Einreise nach Chile ist unproblematisch.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kommt als Tourist ohne Probleme von Peru nach Chile. Von Tacna einfach mit dem Sammeltaxi zur Grenze fahren, rüber nach Chile und dann dort wieder mit dem Bus oder Taxi nach Arica. Der Strand ist dort ganz schön, aber nur deswegen extra nach Chile zu fahren... naja, ich weiß nicht. Deine Bekannte könnte auch einfach in Peru bleiben und z.B. in Ilo an den Strand, oder ein bisschen weiter nördlicher in Mejía, Camaná oder Albatros...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelloChile
01.04.2011, 13:43

Hallo aus Chile! Das sehe ich genau so, allein wegen des Strandes lohnt es sich nicht wirklich, nach Nordchile zu reisen. Es sei denn, es sollte ein wenig Kultur hinzukommen, denn in diesem Falle könnte deine Bekannte das Azapa Tal raufgondeln, die Petroglyfen und auch das Museum in San Miguel de Azapa besuchen, wo die ältesten Mumien der Erde (ja, du liest richtig) zu finden sind. Auch gibt es andere Fundstücke, vor allem der Tiwanku-Kultur, zu sehen.

0

Wenn das Baden so sehr im Vordergrund steht, schlage ich vor mit dem Linienbus (Cruz del Sur) die Panamericana hoch zu fahren bis nach Máncora ganz im Norden von Peru. Da gibt es super Strände, kleine Backpackerhotels und das Wasser ist ruhig und warm. Das Wetter ist meist ganzjährig schön. Mein Tipp! http://lateinamerika.atambo-tours.de/peru-regionen/-/article/14645/77437/maximized/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?