Von New York nach Miami: welche Zwischenstopps an Ostküste der USA?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, leider schreibst du nicht, wieviel Zeit du hast. Hier ist mein Vorschlag für mindestens 2 Wochen: New York - Atlantic City - Philadelphia mit Lancaster (Amish) - Baltimore mit Inner Harbour - Washington - Richmond - Salem - Smoky Mountains mit Gatlinburg und Pigeon Forge) - Chattanooga - Atlanta - Charleston - Savannah - Okefenokee Swamps bei Waycross - Florida entweder östlich oder westlich nach Miami. Birdy-München www.reisetippsusa.de

moin, ich kann mich birdy100 nur anschliessen. man sollte auf jeden fall atlantic city, philadelphia, washinton mit einbauen. Atlanta ist ebenfalls sehr sehenswert. In Florida, kannst du dann in Orlando starten. Dort sind ja diverse Parks, in denen man sich den ganzen Tag aufhalten kann. Mir persönlich liegt die ostküste von florida besser. Dort ist Fort Lauderdale sehr schön. Und dort kann man meistens auch günstiger wohnen als in Miami. Dort zahlt man auch den Touristenzuschlag... So kannst du dann locker 3-4 Wochen brauchen um alles gesehen zu haben.

Einiges wurde ja schon genannt. Ich würde vielleicht noch kurze Zwischenstopps in Daytona Beach, West Palm Beach oder Fort Lauderdale machen. Einfach zum anschauen, Kaffeetrinken und relaxen.

Was möchtest Du wissen?