Von Deutschland bis Griechenland mit dem Auto - Was muss ich beachten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine reine Autotour bis nach Griechenland ist eine mehrtägige Reise und nach meinen Erfahrungen die Hölle. Bedenke bitte auch , dass die Entfernungen in Griechenland selbst noch sehr erheblich sind, je nachdem wo Du hinwillst. Wenn Du z. B. noch bis zum Peloppenes oder auf die Chalkidiki oder Pilion möchtest, ist das noch einmal mindestens eine Tagesreise.

Derzeit macht es am meisten Sinn ab Ancona nach Patras zu fahren. Die Venedig-Route war im letzten Jahr aus Kostengründen seitens der Reedereien fast eingestellt. Bari u. Brindisi sind zwar auch o.k., aber wir haben dies in der Vergangenheit aufgrund der deutlich längeren Fahrzeit vermieden. Man spart nur ein bisschen an den Fährtickets, muss aber dafür eine Tankfüllung mehr einkalkulieren. Und es bedeutet mehr Stress. Mit Minoan-Lines, Anek-Lines bzw. Superfast-Ferries kannst Du das Fahrzeug buchen und jeweils eine Deckpassage für die Passagiere. Hier schonmal ein kurzer Überblick über die Preise: www.goferry.de/anek-lines-tickets_de/fahrplan-preise-anek-lines-ancona.html

.greektours.de/Route-Ancona/

viele Grüße und einen schönen Urlaub ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canan
30.05.2013, 00:22

Wenn ich diese Antwort noch ergänzen darf: Diesen Sommerfahrplan fahren die Fähren von Anek auf jeden Fall von Venedig bis Igoumenitsa und Patras. Je nach Reisedatum kann man sich dann die Fahrt bis Ancona sparen. http://www.aferry.de/

0

Die verschiedenen Visa hängen davon ab, durch welche Länder Du fahren möchtest! Die Zölle ebenfalls. Außer Österreich, Ungarn und Bulgarien sind die zu durchfahrenden Länder schließlich noch nicht in der EU und an den jeweiligen Grenzen gibt es hin und wieder noch "Sonder-Eintrittsgebühren"!

Grundsätzlich ist diese Fahrt im ersten Drittel ziemlich unproblematisch, kann aber dann schon mühsam werden! Die Straßenverhältnisse haben sich seit den 'Autoput'-Zeiten nicht wirklich verändert, manchmal eher noch zum Schlechteren, außer wenigen Teilsstücken!

Da ich nicht weiß, was Du über die Dauer denkst, kann man Dir auch schlecht sagen, ob es länger als das dauert! Aber es zieht sich ziemlich (mühsam) dahin!

Du kannst Dir möglicherweise beim ADAC einen Tourenplan machen lassen (falls Du Mitglied bist) - da steht dann normalerweise alles drin, was an Besonderheiten zu beachten ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt "länger als man denkt." Was denkst Du denn?

Diese Tour kann ja allein ein ganzer Urlaub sein. Für einen dreiwöchigen Urlaub mit Schwerpunkt Griechenland würde ich eine solche Gewalttour nicht planen. Da bleibt zu viel Zeit auf der Strecke.

Für eine gemütliche Rentner - Frühjahr / Sommertour mit viel Zeit und noch mehr Stopps an den schönsten Plätzen sieht das ganz anders aus.

Visa etc. sind heute kein Problem mehr. Wartezeiten an den Grenzen in Südosteuropa aber durchaus.

Bei wenig Zeit würde ich daher auf jeden Fall Fähre einplanen. Dann ist man eine Nacht lang entspannt schon mal näher am Ziel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist zwar schon lange her, aber das ist mir die unendlich lange, schnurgerade, langweilige und deshalb gefährliche Autobahn (Raserei) auf die Nerven gegangen. Sie hiess damals "Autoput".
Ich weiss nicht, ob das noch so ist, aber klär es wenigstens ab!
Ich war seither nie mehr in der Region.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

im "in-greece"-Forum findest Du gefühlt 1 Million Antworten zu diesem Thema:

Hier ist ein recht aktueller Strang:

http://www.in-greece.de/forum/beitrag/218860-wer-faehrt-2013-alles-ueber-den-landweg-nach-griechenland

Über die dortige Suchfunktion mit Stichwort "Landweg" oder "Autoput" u. Ä. erhältst Du die restlichen 999 999 Antworten ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RomyO
29.05.2013, 08:11

Diese Beiträge

http://www.in-greece.de/forum/beitrag/218775-autoput-2013

habe ich noch gefunden. Das Thema "Griechenland auf dem Landweg" wird oft sehr heftig und kontrovers diskutiert. Es gibt viele Möglichkeiten (durch unterschiedliche Länder) nach Griechenland zu gelangen ...

0

Was möchtest Du wissen?