Von den Cameron Highlands zu den Taman Negara, Übernachtung / Hin- und Weiterfahrt?

1 Antwort

Hallo etxis88,

das klingt nach einer tollen Reise, die Ihr da vorhabt.

Mir haben die Cameron Highlands allerdings nicht gefallen, weil ich es mir ursprünglicher und natürlicher vorgestellt hatte und sehr entttäuscht war zu sehen, welche fürchterliche Resultate man sieht, wenn die Menschen so in die Natur eingreifen.

Ich würde Dir auf jeden Fall vorschlagen die Unterkunft im Vorfeld (z.B über tripadvisor) rauszusuchen und zu buchen, da die einzelnen Ortschaften und Unterkünfte in den Camerion Highlands sehr verstreut liegen.

Wegen der unzureicheneden Verbindungen mit öfffentlichen Verkehrsmitteln in den Highlands sind wir damals mit einem Taxi gefahren, was nicht sehr teuer, vor allem aber äußerst bequem war. Und vom Taman Negara kommt man ganz bequem mit Bussen zu den Perhentians. Da gibt es zahlreiche direkte Verbindungen.

Wir haben damals im Taman Negara in einem Guest House, das von einer schweizerisch/malaysischen Familie betrieben wird geschlafen. Das war hervorragend und war nicht "mitten im Dschungel". Leider weiß ich den Namen nicht mehr, aber das lässt sich sicher im Internet finden.

Und zahlreiche Tagesausflüge kann man vorort ganz bequem buchen.

Da die Überfahrt zu den Perhentians recht lange dauert und ja auch der transfer von Taman Negare Zeit beansprucht, solltet Ihr unbedingt eine nacht in Kuala Besut einplanen.

Hoffe das hat weitergeholfen. Gute Reise!

Wildcampen in Balkanstaaten (Kroatien, Bosnien, Slowenien) und Österreich?

Hallo,

Ich plane im Juli eine Backpackingtour von Kroatien durch Bosnien und Slowenien und Österreich wieder zurück nach Deutschland

Ich interessiere mich aber weniger für die touristenüberlaufenen Küstenregionen, sondern mehr für das sog. Hinterland, also das Landesinnere

Ich weiß, dass wildcampen Grundsätzlich verboten ist, jedoch interessiert mich mal, wie es mit Kontrollen usw aussieht, wenn kein Campingplatz oder Hostel in der Nähe ist, ich also nicht drumherum komme

Ich habe ein kleines Pop up Zelt, das ich nicht zwingend mit Heringen in den Boden machen muss, da ich ja nur zum Schlafen drin bin, ich würde in der Dämmerung aufbauen und morgens bei Tagesanbruch wieder aufbrechen und selbstverständlich weder ein Feuer machen noch Müll hinterlassen

...zur Frage

Welcher Ort in den Cameron Highlands (Malaysia) ist zum wohnen ideal?

Guten Tag!

Ich würde gerne in die Cameron Highlands fahren, auf eienr vierwöchigen Reise durch Malaysia.

Wer kann mir dort einen Ort empfehlen, in dem man es einige Tage aushalten kann? Im Grunde habe ich keinen großen Ansprüche, nur recht zentral sollte es liegen und gute Wandermöglichkeiten sollte es geben:-)

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Mehrtagestouren durch den Taman Negara Dschungel in Malaysia?

Ich habe hier schon was über den Taman Negara Nationalpark gelesen und will mir natürlich diesen Dschungel nicht entgehen lassen. Sagt mir bitte. wie eure Erfahrungen mit Mehrtagestouren durch den Urwald ausschauen und sagt mir, ob ich es tun oder lassen soll?

...zur Frage

Ist Backacking in Chile oder Argentinien teurer?

Ist backpacking in CHile oder in Argentinien billiger?

...zur Frage

Backpacking in Kuba oder Thailand?

Hallo :)

Ich (19, weiblich) habe diesen Sommer nach meinem Abi zwei Monate Zeit, um zu reisen. :)

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es eher nach Kuba oder Thailand gehen soll. Sehr wahrscheinlich werde ich alleine reisen.

Von den Monaten her ist es allerdings nicht so ideal: Anfang Juli - Ende September. Also Regenzeit in Thailand und Hurrikan Zeit in Kuba :/ Hat da jemand Erfahrungen? Es stört mich nicht, wenn es keinen strahlenden Sonnenschein gibt, aber gefährliche Situationen müssen auch nicht sein (so wie letztes Jahr auf Kuba z.B.) Habe gehört, dass die meisten Hurrikans auch im September/Oktober sind. Wäre Juli/August dann eine geeignete Reisezeit? Bzw. in Thailand August/September?

Auch habe ich ein bisschen Angst vor Malaria und so. Das Risiko soll ja in der Regenzeit nochmal höher sein, was mich gerade auch irgendwie verunsichert. Hier wäre Kuba also vermutlich besser (malariafrei).

Dann wäre noch so die Frage, ob man die zwei Monate (wenn man schon mal so viel Zeit hat) nicht eher für Thailand nutzt, Kuba kann man bestimmt auch mal bereisen, wenn man etwas weniger Zeit hat, oder?

Und zuletzt, was findet ihr schöner? Will auf jeden Fall beides sehen, es ist nur die Frage, was es diesen Sommer wird. :)

Und sorry, wenn ich ein bisschen ängstlich rüberkomme... Ich war noch nie so weit weg und auch noch nie alleine, wäre also meine erste Backpacking Tour :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?