Von Boston Richtung Maine / Ostküste USA

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine schöne Zeit hast Du Dir ausgesucht für Deine Reise - wenn das Wetter mitspielt, ist es der Höhepunkt des Indian Summer oder der 'Foliage'! Du wirst also zumindest zwischen Boston und Portland nicht allein sein unter all den 'leaf peepers' :-) - also rechtzeitig um Quartiere kümmern! Es gibt überall in Neu-England ganz tolle Bed&Breakfasts, sind allerdings speziell zu dieser Zeit nicht ganz billig, in Maine sogar manchmal in alten Leuchttürmen!

Wegen Acadia Nationalpark: Der ist so riesig in seinen Ausdehnungen, daß Du für einen kleinen ersten Einblick mind. 2 Tage einplanen solltest. Ich würde Dir jedoch raten, da Du durch soviel 'Natur' dort kommen wirst, diesen Ausflug bei dem Trip jetzt ganz einzusparen und lieber einen oder zwei der zahllosen 'trails' im Umkreis der besuchten Städte zu machen!

Brunswick ist jedoch in jedem Fall einen Abstecher wert - es gibt sehr viele noch erhaltene Häuser der früheren reichen Kapitänsfamilien und die Stadt ist nicht zu groß, es macht also Spaß, sie zu erkunden! Da Du ja mit dem Zug unterwegs sein wirst, würde ich gleich von Boston aus durchfahren dorthin und dann langsam wieder Station für Station (oder manchmal auch mit dem Bus) zurück! Auf diese Art folgst Du dann sozusagen der Laubverfärbung, die sich von Nord nach Süd ausbreitet.

Meine ganz persönliche Lieblingsstadt in Maine ist Bath! Ein ganz zauberhaftes (meiner Meinung nach) typisches altes Städtchen!

Portland würde ich vielleicht garnicht unbedingt besuchen - ist halt auch eine verhältnismäßig große, typisch amerikanische Stadt. Als Äkquivalent vielleicht eher Freeport. Das ist vor allem bekannt für seine Outdoor Outlets - also wenn Du für Deine Reise da noch was brauchten würdest, wärst Du dort bestens bedient! Und es ist nicht ganz so groß wie Portland...

Old Orchard Beach mit seinem riesigen Pier und dem Vergnügungspark hat schon was typisch amerikanisches, allerdings etwas im Kleinformat! Vor ein paar Jahren hat allerdings der Park saisonbedingt schon Ende September geschlossen... Das nicht weit entfernte Wells, vor allem Wells Beach wäre hier auch noch zu nennen - mit seinen grandiosen Sonnenuntergängen, empfehlenswert dort auch der 'Carson Trail' im National Wildlife Refuge!

Maine ist bekannt für seine unzähligen 'Light Houses' - da solltest Du Dir unedingt den einen oder anderen auch anschauen! Überall in den Tourist Infos vor Ort gibt es dazu entsprechende Pläne (findest Du auch im Web). Mindestens ebenso bekannt in dieser Jahreszeit für die 'Fresh Lobster' - überall wirst Du entsprechende Hinweisschilder finden und denen würde ich immer wieder mal auch folgen! Lobster/Hummer ist dann ganz besonders gut (und vor allem auch billig!).

Ich merke schon - meine schönen Erinnerungen nehmen wieder mal überhand :-)! Eigentlich kannst Du fast an jedem Bahnhof des 'Downeaster' in Massachusetts, New Hampshire und Maine aussteigen und schöne Ecken finden. Das sollte für zwei Wochen locker ausreichen, wenn Du Dir Boston/Cambridge/Salem auch noch anschauen möchtest.

Ich bin immer mit dem Auto unterwegs, bin dadurch einfach schneller an den auch etwas abgelegeneren sehenswerten Punkten des Landes. Neben dem Zug gibt es aber hin und wieder auch Busverbindungen.

Hier noch eine Seite, wo Du Dich über die Laubverfärbung grundsätzlich informieren und den jeweiliigen Stand der Laubverfärbung verfolgen kannst - denn das ist das allerbeste dort zu dieser Jahreszeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?