Von Bangkok nach Singapur

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Insel Langkawi, in der südlichen Andamanensee, verzaubert mit Traumstränden, türkisfarbenem Wasser, wogenden Palmen, schroffen Felsen, imposanten Bergrücken, tropischen Regenwald, Plantagen, Reisfeldern, Mangrovenwäldern, kleinen Seen, malerischen Wasserfälle, idyllischen Dörfern sowie einer Freihandelszone mit vielen Duty-free-Läden. Auch das Bier ist günstiger als auf dem Festland. Um Regenwald, Vogelwelt und Geologie aus einer tollen Perspektive zu bestaunen gibt es die 125 m lange Sky-Bridge. Diese frei schwingende Fußgängerbrücke bietet phänomenale Ausblicke über die Andamansee. Mit der Seilbahn kannst du in 15 Minuten auf den 713 m hohen Mount Mat Cincang hochfahren und das Oriental Village besuchen. Solltest du dir auf Langkawi ein Motorrad ausleihen, musst du – wenn du kein Sikh bist – einen Helm tragen. Sikhs müssen keinen tragen, weil die ja schon einen Turban auf dem Kopf haben. Übrigens: die beste Reisezeit ist von Dezember bis März.

Wenn du schon in Malaysia bist kann ich dir auch noch die wunderschöne Insel Tioman an der Ostküste von Malaysia im Südchinesischen Meer empfehlen. Die Insel hat weiße Sandstrände, hohe vom Dschungel bedeckte Berge und einzigartige Korallenriffe die sich wunderbar zum Schnorcheln eignen. Dorthin kommst du mit dem Flieger von Kuala Lumpur oder von Singapur (Seletar Airport). Auf Tioman kannst du die Seele baumeln lassen. Es gibt nur eine Straße und einen kleinen Flughafen, keine Abgase, kein Motorenlärm, fast keine Autos, nur die der Einheimischen, daher auch kein Verkehrschaos. Ferner kannst du auf Dschungelwanderung gehen, zum Tauchen hinausfahren, angeln, golfen oder einfach nur relaxen. Für mich war diese Insel auch ein kleines Stück vom Paradies. Übrigens: die beste Reisezeit ist von April bis Ende September.

Hier habe ich noch einen letzten Inselvorschlag, und zwar die Insel Penang Du solltest dann unbedingt mit der Standseilbahn auf den Penang Hill fahren. Er ist mit 830 m die höchste Erhebung der Insel mit einem super Rundblick bis auf das Festland. Oben auf dem Berg findest du ein Ausflugslokal, einen Hindu-Tempel, viele Affen und einige Wanderwege. Sehenswert sind auch die Schmetterlingsfarm, der Botanische Garten, die vielen Tempel, u.a. auch der Schlangentempel mit seinen Giftschlangen, dann gibt es noch den Wat Chaiya Mangkalaram mit seinem 33 m langen liegenden Buddha, und natürlich die Altstadt von Penang mit den historischen Gebäuden. Der buddhistische Kek-Lok-Si-Tempel bei George Town, ist einer der größten Tempel seiner Art in Malaysia. Dort solltest du den Sonnenaufgang erleben. Auch der Penang-Nationalpark im Nordosten der Insel wartet darauf, von dir besucht zu werden. Auf rund 2,5 ha leben 44 Reptilien und 163 Vogelarten und über 1000 verschiedene Pflanzen, auch Fleischfressende. Auch solltest du nicht überall ins Meerwasser springen. Schilder warnen überall: Vorsicht, Quallen!

Jetzt hast du die Qual der Wahl. Such dir einfach eine passende Insel für dich aus. Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mariwan
15.03.2013, 10:54

Ich danke dir vielmals! Super Tipps sind das

0

Was möchtest Du wissen?