Visum für Chile

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ich habe 2008/2009 für 7 Monate ein Praktikum in Chile gemacht und habe dafür auch Geld bekommen. Ich hatte nur ein Touristenvisum und bin dann, wenn meine 90 Tage kurz vor dem Ablaufen war, rüber nach Argentinien gefahren. Ich hatte damit überhaupt keine Probleme. Meine Kollegin, auch eine Deutsch hatte ein Visum und musste halt mal einen Tag auf dem Amt verbringen. Ich würde wieder nur mit Touristenvisum gehen, das war unkompliziert und man bekommt was zu sehen, Mendoza ist ja sehr schön...

Leider kann man sich auf die Informationen, die man auf der Botschaft bekommt auch nicht immer ganz verlassen. Habe ich auch erfahren müssen, als meine Tochter ein Praktikum in Ecuador gemacht hat. Wir haben damals von den Organisatoren des Praktikums genaue Informationen bekommen, welches Visum wir uns besorgen müssen (war damals ein bezahltes Praktium und länger als 90 Tage, also wieder ein anderer Fall als deiner). Auf der Botschaft hieß es dann, das Visum das wir wollen gäbe es überhaupt nicht und wir benötigen ein anderes. Drei Tage später waren wir nochmal dort, bei einer anderen Angestellten, wo wir genau dieses Visum ohne Probleme bekommen haben ;)

Was möchtest Du wissen?