Visa für Indien in Deutschland oder Kathmandu beantragen?

2 Antworten

Das Visum in Nepal zu besorgen wird bei weitem schwieriger sein, als in Deutschland. Zuerst musst du dir ein Visum für Nepal besorgen und dich dann mit der nepalesischen Bürokratie rumschlagen. Wenn du dich noch nicht gut mit der asiatischen Kultur auskennst, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, das Visum in Deutschland zu besorgen.

Das ist es das Geld wert! :)

Du solltest das Visum in Deutschland beantragen. Ja, für Nepal ist es teurer als für Indien, aber in Berlin habe ich 1 Woche gewartet, dann war es fertig. Es bringt Dir nichts, wenn Du an der Grenze stehst und die bürokratischen Besonderheiten von Nepal kennenlernst. Du sparst da weder Zeit noch wirklich viel Geld. Von Indien aus würde ich es auch sein lassen.

3-4 Monate Mittelamerika - wieviel Geld? Kosten für Costa Rica, Nicaragua und Panama

Wieviel Geld sollte ich pi-mal-Daumen für eine 3-4 monatige Rundreise durch Mittelamerika planen? Geplant sind eigentlich nur Nicaragua, Costa Rica und dann Panama. Übernachten will ich in Hostels, aber weil ich das alles spontan machen will und nicht vorher reservieren,weiss ich nicht obs da evtl. n Aufschlag oder so auf den Preis gibt. Essen ist in diesen Ländern ja eh nicht so teuer, bzw ich will einheimische Küche essen zum großteil. Transport Bus.Was wohl reinhauen wird sind wohlder Transport und die Touristenatraktionen. Ich möchte auch ein paar Nationalparks sehen oder typische Touri-Spots. Aber natürlich nicht nur :)

Kann mir jemand einen kleinen Anhaltspunkt geben mit wieviel Euros Ausgaben ich rechnen sollte? Den Flug mal ausgeschlossen. Ich bin kein Luxus Mädel. Ich geh nicht ständig feiern. Für mich steht das Reisen und viel sehen im Vordergrund. und natürlich alles selber organisiert oder zumindest den Großteil ohne Touri-Agentur, ausser wenn es natürlich ein Ort ist wo es gar nicht anders geht.

...zur Frage

Arbeiten und Visum in der USA und brauche ich für 3 Wochen ein Visum in der USA

So, nun mische ich mich mal ein!

Meine Frau hat eine Freundin, diese Freundin hat einen Freund der in den USA arbeiten will. (Sie soll dann später auch) Angeblich will er für sich, der Freundin und ihrem nicht ehelichen und nicht gemeinsamen Sohn (4 Jahre) ein Arbeitsvisum besorgen. Braucht man dafür nicht schon einen US - Arbeitgeber? Die Freundin meiner Frau hat bereits 1100€ für angebliche Übersetzungen, für Zeugnisse, Reisepässe und Anzahlung für Flugtickets bezahlt.

Wir haben jetzt gelesen, dass es eigentlich gar nicht so einfach bis unmöglich ist ein Arbeitsvisum für die USA zu erhalten. Wir glauben er nutzt sie nur aus und will nur das Geld.

Angeblich will er mit ihr und dem Sohn im Februar für 3 Wochen nach Amerika um nach Arbeit zu suchen und dafür braucht er auch wieder Geld um das Visum für diese 3 Wochen zu bezahlen! (Welches Visum ist das dann?) Laut Visa Waiver brauchen deutsche für 90 Tage USA Aufenthalt kein Visa...nur das ESTA Formular... Ein Arbeitsvisum wäre ein zeitlich begrenztes...wäre es für beide (er Sternekoch, sie Servicekraft) ein H2B Visum? Das gäbe es für deutsche seit diesem Jahr ja nicht mehr.

Auf Nachfrage ob er mal was vom Reisebüro vorlegen kann, reagiert er sehr aggressiv, will da nichts von wissen bzw alles stornieren wenn sie ihm das nicht so glaubt und ihm nicht so vertraut. Er meint, er habe aus dem Reisebüro nur die Quittung für die Zahlung des Fluges. Steht da dann auch ein(e) Buchungscode/Buchungsnr drauf? Würden gern über online Status gucken was und für wen und ob wirklich gebucht ist. Auch will er 10.000 Euro auf ein Sperrkonto des Department of Home Affairs eingezahlt haben? Was und wofür soll das sein? Er erwähnte Ende 2013 mit ihr in die USA auswandern zu wollen!

Sie kommt aus dem Rheinland und er meint, sie muss fürs Visa nach Berlin. Näher wäre doch dann Frankfurt...?!

Wir sind der Meinung das er sie nur Ausnimmt oder was meint Ihr ??? Hilfe!!!, wir wollen sie nur auf den richtigen Weg bringen weil meiner Frau sehr viel an ihrer Freundin liegt.

Übrigens sind sie Kollegen im selben Betrieb! Sehen sich täglich.

...zur Frage

an wen kann ich mich wenden??

mein lebensgefährte ist deutscher bürger seine komplette familie (bis auf eltern) leben in den usa und er war auch schon einige male dort. jetzt wollte er erneut rüber fliegen und hat alle erforderlichen dokumente (esta,aktuelles führungszeugnis und sogar ein visum) alles ist sauber er ist weder vorbestraft noch sonstiges er hätte von berlin nach frankfurt und von frankfurt in die usa. in berlin konnte er einchecken allerdings im flugzeug (schon fliegend) sagte man ihm er dürfe in die usa nicht einreisen. als er in frankfurt ausstieg sagten die ihm er darf nicht weiter fliegen NIEMAND hat ihm gesagt warum. er ist in frankfurt zum konsulat gegangen und wollte antworten...nichts!!keiner sagt ihm warum er nicht weiter fliegen durfte...dann musste er von frankfurt wieder nach berlin zurück...komplette geld für flug etc is futsch...wer kann uns auskunft darüber geben wen man nach den gründen fragen kann warum man nun nicht einreisen durfte?? bekommt man die kosten erstattet?

...zur Frage

Air India: Gepäck in Delhi durchcheckbar???

Hallo,

ich befinde mich gerade in Indien und werde in zwei Wochen meine Rückreise antreten. Ich habe diese bei fluege.de gebucht. Sie ist in drei Flüge geteilt. Der erste geht mit Air India von Chennai nach Delhi, wo das Flugzeug um 11:30 landet. Der zweite geht wieder mit Air India um 13:20 von Delhi nach Frankfurt und der dritte mit der Lufthansa um 21:45 von Frankfurt nach Berlin. Ich kann meinem Flugplan entnehmen, dass meine „E-Ticket-Beleg“-Nummer bei allen drei Flügen dieselbe und der „Buchungscode der Fluggesellschaft“ bei den beiden Flügen mit Air India derselbe ist. Ich fliege in Chennai am Anna International Terminal ab und lande in Delhi am Terminal 3. Mein Problem ist, dass die Zeit zwischen der Landung und dem Start in Delhi recht knapp bemessen ist. Wenn ich nach der Landung in Delhi auschecken und dann für den Flug nach Frankfurt wieder mit Gepäck einchecken muss, werde ich wohl den Flug nach Frankfurt verpassen.

Nun stellt sich mir die Frage, ob es nicht die Möglichkeit gibt, dass mein Gepäck, das ich in Chennai aufgebe, zumindest bis Frankfurt durchgecheckt wird.

In Frankfurt hätte ich genug Zeit, aus- und wieder einzuchecken, in Delhi aber kaum. Hat jemand Erfahrung mit Air India und/oder dem Delhi Airport? Oder vergleichbare Erfahrungen gemacht? Mein Eindruck ist, dass das möglich wäre, ich bin mir speziell in Indien diesbezüglich aber nicht hundertprozentig sicher. Falls die üblichen Hinweise, wie „ruf doch mal bei fluege.de“ oder „wende dich doch mal an Air India“ kommen, beides habe ich bereits getan. Bei fluege.de konnten sie mir keine sichere Auskunft geben und bei Air India war telefonisch bislang niemand zu erreichen und auf eine Antwort per Mail warte ich schon länger.

Vielen Dank schon einmal für Eure Mühen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?