Vietnam Währung

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt immer darauf an, was Du machst ...

Aber eigentlich ist es egal, welches Geld Du bei Dir hast, die Vietnamesen sind sehr geschäftstüchtig. Sie rechnen fix um und das Geschäft kommt zustande.

Die "fliegendene Händler" die sich auf die Touristenbusse spezialisiert haben bieten ihre Ware stets an mit den Worten "cheap, cheap ... only one Dollar, only one Euro". Denen ist es egal, mit was Du bezahlst, die Hauptsache die Zahl stimmt.

Sie sind dabei überaus flexibel mit ihren Geschäften. Als eine Touristin weder Schals noch Postkarten kaufen wollte und einer jungen Verkäuferin deutlich sagte "I need nothing" stutzte das Mädchen kurz, lächelte und sagte: "Ok! Nothing for one Dollar"

Das ist eine wahre Geschichte .... Habe ich selbst erlebt. ;-)

Hallo, die Einfuhr von Dong ist genau so wenig erlaubt wie die Ausfuhr. Bleibt als nur Euro oder Dollar und vorort tauschen. Dann bekommt man aber oft einen schlechten Kurs. Bei meinen Auslandsreisen habe ich nur immer einige Euros in kleinen Scheinen für den Notfall dabei. Das Meiste bezahle ich wenn möglich mit Kredit und EC-Karte bzw. hole mir Geld am Automaten.

IMMMER und auf jeden Fall der Dong. Beim Dollar wirst du immer Betrogen. Wenn ein Haendler die etwas fuer einen Dollar anbietet dann ist das ja toll aber die sachen Kosten mich meistens nur 20Cent aber weniger als einen Dollar geh ja nicht =) . Dollar immer nur als Sicherheit. Und bezahlen immer nur in Dong.

Was möchtest Du wissen?