Verreisen und Fernstudium

5 Antworten

Also ich finde auch, dass ist abhängig von einem selber. Ob man selbst diese Disziplin hat. Aber wer die Disziplin für ein Fernstudium hat, sollte dies genauso an einem anderen Ort haben. Letztendlich kann ohne Disziplin jeder einzelne Ort eine Ablenkung sein. Selbst zu Hause. Wenn man z.B. denkt ach ich schau kurz TV, oder mach das und das.. Da ist es egal ob du zu Hause bist ( wo dich übrigens auch Freunde anrufen können und dich anrufen können, dass du rauskommst) oder irgendwo im Ausland bist :)

Hallo, tolle Idee!! Ich habe an der FU Hagen BWL studiert und parallel eine Ausbildung gemacht. Mit meinen Kollegen aus der Ausbildung bin ich während der Freistellungszeiten sehr viel gereist und wir haben IMMER die Unisachen dabei gehabt und gelernt. Allerdings waren wir dann mindestens zu zweit. Das hat immer super geklappt - eine Einheit Strand und Kurseinheit lesen, sich gegenseitig abfragen, auch mal eine Einsendearbeit schreiben.

Wenn Du vor allem eine längere Zeit in Spanien bist, wirst Du sicher nicht dauernd das Gefühl haben, etwas zu verpassen. Nimm Dir einfach feste Zeit pro Tag vor, das klappt sicher, wenn es bisher auch geklappt hat.

Genau für sowas ist doch ein Fernstudium gut!! Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg und genieß die Zeit, die Du nicht in einem Hörsaal verbringen musst! Du wirst später sicher oft daran zurückdenken (witzigerweise arbeit ich jetzt auch im Controlling:-))

Viele Grüße!

Sorry aber übertreibst du da nicht ein bisschen? Du bist ja in den vier Wochen nicht immer den ganzen Tag unterwegs. Dann nimmst dir halt abends mal ne stunde dein Skript und liest darin. ich habe auch mal an einer Fernuniversität studiert und bin 3 wochen gesundheitlich ausgefallen und?dann hab ich halt drei Wochen nix gemacht. Das ist doch das gute an so einem Studium, dass man flexibel ist. und du solltest es nicht von dem Ort abhängig machen, wenn es dir wichtig ist zieh es durch.

Spezielle Visum Fragen Türkei-Deutschland

Hey Leute bin neu hier und gerade am verzweifeln... Ich versuche ein paar Antworten auf meine Fragen zu bekommen aber das ist komischerweise trotz sehr guten Internetanwenderkenntnissen :P nicht möglich. Nachdem ich schließlich voller frust dem Auswärtigen Amt geschrieben habe bekam ich dann auch noch eine automatisch Generierte Mail zurück. Ich bin am verzweifeln und hoffe jetzt auf eure Hilfe!!! Das ist die Mail, welche ich hingeschrieben habe steht alles drinnen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich bei der Recherche einige spezieller Visa-Fragen nicht weiterkomme versuche ich es nun auf diesem Weg. Folgender Sachverhalt und zwar würde eine Türkin gerne nach Deutschland kommen um die Deutsche Sprache zu lernen, um schließlich in Deutschland zu studieren (Master). Unterkunft ist bei mir möglich auch eine finanzielle Absicherung ist nicht das Problem. Sie hat bisher weder an ihrer Schule noch anderweitig Deutsch erlernt. Sie ist 21Jahre alt und gelernte Krankenschwester. Als Krankenschwester in Deutschland zu arbeiten ist vordergründig durch den Mangel der Deutschkenntnisse nicht erwägenswert. Nun meine Frage welche Möglichkeiten gibt es in Sachen Visum

-ist ein Visum für einen Sprachkurs immer auf 3Monate begrenzt? Wenn ja wie häufig lässt sich dies wiederholen, denn 3Monate reichen nicht aus um eine Sprache zu lernen.

-kann ein Sprachkurs nach Wohnortswechsel in einer anderen Sprachschule fortgesetzt werden?

-gibt es die Möglichkeit neben dem Sprachkurs ein Praktikum in einem Krankenhaus zu absolvieren? (vorausgesetzt es lässt sich eines finden)

Ich bin ein wenig ratlos und würde mich über eine Antwort sehr freuen! Mit freundlichen Grüßen,

Vielen Dank für jeden der antwortet!!!!!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?