Verpasster Anschlussflug

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

Stuttgart hat eine Mindestübergangszeit von 45 Minuten. Die hältst Du ein. Somit wäre die Lufthansa bei Verspätungen und verpasstem Anschluss zuständig.

bye Rolf

Eigentlich dürfte das nicht passieren. Extrem wichtig ist, dass Du mit einer Fluggesellschaft unterwegs bist, und dass alle Strecken auf EINEM Ticket sind, und Du vom Ausgangspukt bis zum Ziel durchgebucht/eingecheckt wirst. Dann ist die Fluggesellschaft für den Weiterflug verantwortlich, auch wenns Verspätungen gibt. Und das OHNE Diskussion. Natürlich mit machbaren Lösungen. Sie müssen nur wegen Dir keinen eigenen Flieger einsetzen. Sondern Dich halt auf dem nächstmöglichen Weiterflug unterbringen. Ist da kein Platz eben den nächsten.

Die Buchungsstelle hat damit nicht das Geringste zu tun (Sowas wird gerne als Ausrede verwendet, um jemand abzuwimmeln, der nervt. Das ist ja auch keine "Umbuchung" )

 Falls Du aber zwei verschiedene Fluglinien OHNE Interlining mit zwei unterschiedlichen Tickets hast, ist die zweite Airline zu nichts verpflichtet.

Das ist dann alles Dein eigenes Risiko. Auch in diesem Falle kann Dir die Buchungsstelle nicht helfen, auser Dir ein neues Ticket zu verkaufen. Aber das kannst Du dann gleich bei jeder passenden Airline, die den nächsten Flug hat.

Zu Schadensersatz wegen Verspätung ist eine Airline erst verpflichtet, wenn eine Verspätung mindestens 4 Stunden ist (Egal ob man Weiterflug verpasst oder nicht. Das ist davon unabhängig

 

Was möchtest Du wissen?