Vernüftige Fahrräder ausleihen, Kykladen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zumindest auf Paros ist das kein Problem, die Insel selbst halte ich auch für sehenswert.

Ich weiss leider den Namen des Anbieters nicht mehr, aber es gibt wirklich genug Fahrradverleihe dort und ich konnte nicht meckern, die angebotenen Räder erschienen mir alle gut in Schuss, ich hatte mich dann für die Empfehlung meiner Pension gehalten, weil ich dort Rabatt bekommen haben, aber ich glaube Du hast auch sonst kein Problem dort, ich weiss nur nicht ob Du auch nach Paros möchtest?

Hier noch eine andere Meinung, die ich beim vergeblichen Suchen nach meinem Verleih gefunden habe:

"Sich in Paros fortzubewegen könnte nicht einfacher sein. Es gibt jede Menge Agenturen, die Mietwagen, Mofaverleih und Fahrradverleih anbieten. Es gibt hierfür eine asphaltierte Strasse, die die Insel einmal umrundet. Oder Sie bevorzugen den hochwertigen, voll-klimatisierten Bus, Taxis oder privat organisierte Busrundfahrte. Auf dem Weg finden Sie fazinierende Einblicke in das griechische Dorfleben, wunderschöne Strände und an klaren Tagen den phänomenalen Blick auf die Nachbarinseln Naxos, im Osten und Antiparos, im Westen. Ein grosser Vorteil der asphaltierten Strasse rund um die Insel ist der einfache Zugang zu allen Teilen der Insel. Dieses ermöglicht dem Reisenden verschieden Plätze, ab von den Staedten, zu entdecken und ihren eigenen Lieblingsplatz der Insel zu finden. Es koennte sich hierbei um eine abgelegene Badebucht, eine ursprüngliche Taverne, ein interessantes Festival, ein kleines griechisches Dorf oder einfach einen besonders schönen Blick handeln, der atemberaubend ist. Es gibt immer etwas Neues zu entdecken und die Unterbringung ist nie weit entfernt. Durch die natürliche Verteilung der Reisenden auf Paros, hat man nie das Gefühl Paros wäre zu voll. "

Was möchtest Du wissen?