Verlorener Reisetag durch Flugverlegung - Ansprüche?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt darauf an (pauschale Juristenantwort g). In der Regel sieht die Rechtsprechung An- und Abreisetag als Reisetage mit geringem Erholungszweck an. Ob ein Reisemangel vorliegt, wird von den Gerichten unterschiedlich interpretiert. Meistens hat man erst dann Chancen, wenn beispielsweise eine gestörte Nachtruhe hinzukommt. Das ist natürlich nicht so, wenn der Flug von 18 Uhr auf 10 Uhr verlegt wurde. Wenn euch natürlich ein Schaden entstanden ist (beispielsweise weil ihr an dem Tag bereits einen Ausflug gebucht hattet), bekommt ihr den ersetzt.

Was möchtest Du wissen?