Verkehr und Parksituation in Wien?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo misslinda,

zu den Stoßzeiten ist das Autofahren in Wien schon sehr stressig. Das gilt sowohl auf der Südosttangente als auch auf den größeren Ausfallstraßen. In den Bezirken innerhalb des Gürtels und den angrenzenden Straßen findet man dazu noch kaum Parkplätze bzw. sind dort sowieso teure Kurzparkzonen. Die vielen größeren und kleineren Baustellen jetzt im Sommer tun ihr übriges.

Am besten parkst du das Auto in der Park and Ride - Anlage in Erdberg, direkt an der Abfahrt St. Marx im 3. Bezirk. Da hast du einen Anschluss an die U3, mit der bist du in einigen Minuten mitten in der Innenstadt. Der Preis für ein Tagesticket beträgt 3 Euro, eine Woche 14,0 Euro, ist also durchaus leistbar. Den Link dazu findest du hier: http://www.apcoa.at/P-R-Erdberg--Garage-7d.html

Alternativ dazu kannst du das Auto auch in einem der Außenbezirke gratis parken und von dort mit den Öffis, die in Wien sehr gut ausgebaut sind, in die Stadt fahren. Länger als max. 45 Minuten solltest du von keinem Punkt in Wien in die Innenstadt brauchen.

Viele Grüße und schönen Aufenthalt in Wien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz darauf an, wohin Du in Wien möchtest ? Meide die Innnere Stadt (1.Bezirk) per Auto - es gibt ein sehr gutes öffentliches Verkehrsnetz und du bist mit öffentl. verkehrsmittel weitaus schneller unterwegs wenn Du beispielsweise Sehenswürdigkeiten besuchen möchtest. Auch gibt es div. Kurzparkzonen wo Du für einen Parkplatz - sofern du ihn findest - extra zahlen mußt. Diese Seite hilft Dir vielleicht weiter: http://www.wien.gv.at/verkehr/parken/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

glockenblume 11.06.2012, 00:00

Ich würde nicht nur die Innere Stadt, sondern alle Bezirke innerhalb des Gürtels meiden. Dort findet man generell nur schwer Parkplätze und wenn doch, liegen sie in einer Kurzparkzone. Parkhäuser sind im Allgemeinen eher teuer. Am besten bewegt man sich in Wien daher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fort, das Netz ist ja auch sehr gut ausgebaut.

0

Was möchtest Du wissen?