Venedig Geheimtipps gesucht: gibt es einen Trick, um sich eine Fahrt mit der Gondel zu leisten ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, für eine halbe Stunde mit der Gondel bist Du locker 60 Euro los. Alternativ gibt es Traghetti, die den Canal Grande an einigen Stellen überqueren, an denen keine Brücke in der Nähe ist. Das ist sehr billig (50 Cent/Person hat es gekostet, wenn ich mich recht erinnere) und passiert tatsächlich mit ganz normalen Gondeln. Wichtig: Hinsetzen und sitzenbleiben, die Gondoliere mögen es ganz und gar nicht, wenn jemand bei der Überfahrt in der Gondel rumklettert. Ein Traghetto fährt nicht weit weg vom Markusplatz rüber in die Nähe des Guggenheim-Museums (in etwa dort, wo der Kanal enger wird/beginnt).

Gibt es einen Trick, um sich eine kleine Gondelfahrt leisten zu können?

Buch die Gondel mit mehreren Personen und schon reduziert sich der Preis - dem Hörensagen nach zur Zeit nicht 60,00 sondern 100,00 Euro!

Noch eins, gondeln auf dem Canale Grande ist eher überbewertet. Jedes Motorschiff (und davon gibts viele) bringt die Gondel zum Schwanken. Schön ist die Gondelei nur in den Nebenkanälen.

Ganz ohne Gondel kannst Du für rel. kleines Geld eine traumhafte Fahrt den Canale Grande entlang gönnen. Steig am frühen Morgen an der Piazzale Roma in die Linie 1 und setz Dich im Freien ganz nach vorne. Die komplette Fahrt dauert etwa 1 Stunde. Mit einem guten Reiseführer* kannst Du die Palazzi selber erkennen und Du wirst begeistert sein und dieselbe Fahrt am Abend nocheinmal machen wollen.

  • ich habe einen von Dumont mit goldenem Einband. Der bildet den gesamten Canale Grande mit allen Sehenswürdigkeiten ab. Ideal für diese Fahrt.

na, da spucken die Herren "Bootskapitäne" aber Gift und Galle, wenn du da über die Absperrungen kletterst und dich vornhinsetzt.

http://www.disfrutavenecia.com/fotos/vaporetto-gran-canal.jpg

Du kannst nur ganz hinten sitzen. Vorne sind die Sicherheitspakete. Waren Ostern dort. "Vorne" kann man nirgends sitzen.

3
@koefferchen

@koefferchen: das muss recht neu sein. Mai 2011 konnte man noch, ich hätte den Rat sonst nicht gegeben.

1

ich gratuliere "Venecia" zum Stern, möchte die Fragestellerin nur - um sich Wege zu ersparen, davon in Kenntnis setzen, dass es hier in Venedig im Raum Markusplatz keine Tragettho-Station gibt. Die nächstgelegene, die in die Nähe des "Guggenheims" führt ist von San Samuele (ca. 10 Minuten von Markusplatz) zur Ca`Rezzonico, ca. 15 Minuten vom Guggenheim entfernt.

Die Traghetti sind länger und breiter als Gondeln, und normalerweise setzt man sich im Traghetto nicht hin. Man steht in einem Traghetto, die längerdauernden Überquerungen kosten 80 Cent.

Aber sonst stimmt die Antwort.

LG

War beinahe schon animiert, dieser Antwort einen DH zu vergeben. Allerdings: Gast! Sie sind sehr großzügig:

Aber sonst stimmt die Antwort.

Wenn ich mich recht entsinne, gibt es in Venedig nur VIER Brücken, die über den Canal Grande führen, direkt an der Rialto-Brücke befindet sich eine Traghettostation.

Also bleibt nur der Teil, dass die Gondelfahrt kostet. (40 Minuten 80 Euro)

4

Ciao, bonasera! - Ja, gibt es - fahre mit einem "Traghetto" - du kannst sie an den verkehrswichtigsten Punkten Venedigs finden, und "geniesst" mit einigen anderen, hauptsächlich Venezianern, für 50 bzw. 80 CENT!!! eine Überquerung des Canal Grande. Dauer zwischen 5 und 10 Minuten... aber für den Preis kann man ruhig öfters fahren. (die ergiebigste Fahrt ist wohl die zwischen Sant Angelo und SanToma!)

Ich sende dir einen Link, aus dem du einige Infos und Bilder nehmen kannst:

http://www.virtualtourist.com/travel/Europe/Italy/Veneto/Venice-140867/Transportation-Venice-Traghetto-BR-1.html

LG

Tintoretto

Guter Tipp, haben wir auch schon gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?