USA kennen lernen mit Kreuzfahrt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vielleicht kannst du sie ja überzeugen, mal hier reinzuschauen: http://www.kreuzfahrten-seite.de/phoenix-motorhomes-erfahrungsberichte-erst-7-nachte-sawyer-gletscher-kreuzfahrt-dann-wohnmobil-rundreise/ So eine WohnmobilTour lässt sich also doch irgendwie kombinieren, auch wenn es tatsächlich seltsame Bestimmungen in Amerika zu geben scheint. Aber es ist wahrscheinlich (wie bei allen Verboten) bloss eine Frage, wie man ein Verbot umgehen kann.

Und dir kann ich sagen: Ich hab mal eine Kreuzfahrt mit meiner Familie gemacht und hatte den grössten Horror davor. Aber letzten Endes war es gar nicht so lahm, wie ich befürchtet hatte. Es gibt ja noch andere Sachen, die man sieht und unternimmt ausser das Schiff an sich.

Und wenn euch ganz langweilig wird, werdet ihr sicher eine Möglichkeit finden, euch zu beschäftigen. ;) Zwinkersmiley ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kaum Kreuzfahrten, mit denen Du das machen könntest. Ein amerikanisches Gesetz unterbindet nämlich Kreuzfahrten, bei denen nur US-Häfen angesteuert werden. Eine Route Vancouver - Seattle - San Francisco - Los Angeles - San Diego - Mexiko findest Du also nur bei gelegentlichen Repositionierungsfahrten, wenn Schiffe aus Alaska z.B. in die Karibik verlegt werden. Um die USA (Westküste) wirklich kennenzulernen, würde ich Dir aber (trotzdem ich überzeugter Kreuzfahrt-Fan bin) eher empfehlen, das wirklich mit dem Auto an Land zu machen. Denn selbst wenn Du eine passende Kreuzfahrt findest, verpasst Du ganz wesentliche Aspekte - v.a. die wunderschöne Landschaft entlang der Küste, kleine Orte wie Mendocino oder Carmel, die Weinbaugebiete um Napa Valley (oder weiter im Norden Oregon, Washington State) etc. etc. und hast zugleich in den großen Städten jeweils viel zu wenig Zeit. Also lieber Mietwagen für drei Wochen und die Küste in kleinen Etappen gemütlich abfahren. Dann siehst Du von der US-Westküste wirklich etwas ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo travelandtravel,

bei Kreuzfahrten habe ich leider keinen blassen Schimmer, aber eine Rundreise mit dem Mietwagen ist, wenn man sich im Urlaub befindet sehr ruhig und entspannt. Natürlich ist das immer abhängig von der verfügbaren Zeit und der Länge der gewählten Route.

Ebenso ist eine Individualreise mit dem eigenen Mietwagen auch mit mehr Planungsaufwand verbunden, aber du wirst sehen, dass sich dies bezahlt macht.

Vielleicht wäre es auch möglich beides zu kombinieren? Wie wär es mit einer Kreuzfahrt Florida und Bahamas nachdem ihr etwas die Ostküste oder den Süden der USA mit dem Mietwagen erkundet habt?

Wenn du gute Informationen zur Planung einer solchen Rundreise suchst, dann bietet gerade dieser Blog eine gute Anlaufstelle: http://usa-reiseblogger.de/reisekosten-usa-ein-reisebudget-planen/

Ansonsten kannst du sicherlich auch deine Reiseidee mal in einem der vielen USA-Foren vorstellen und weitere Tipps einholen.

Hoffe ihr zwei werdet euch über den Urlaub einigen und wünsche schon mal viel Spaß in den Staaten ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unabhängig davon, ob man bei einer Seekreuzfahrt ein Land wirklich kennenlernen kann, hätte ich da bzgl. der Westseite Zweifel. Weiter nördlich, aber das ist schon Kanada fahren dort Schiffe entlang der Insider Passage, so ne Art schwimmenden Landstraße in unwegsamen Gebiet, aber auch Besucherattraktion. Allerdings weiß ich nicht, ob die Relationen eine Kreuzfahrt hergeben würden (ich denke, die sind zu kurz).

Was ich mir als Kreuzfahrt vorstellen kann, ist den St. Lorenzstrom hinauf oder, besser, noch durch die Grossen Seen, wenn das noch angeboten wird. Ist aber eben nicht Westküste. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf einer Kreuzfahrt hat man fast nie Gelegenheit, ein Land und seiner Bewohner kennenzulernen, da man sich in einer künstlichen Blase befindet, die mit der realen Welt nichts zu tun hat. Wenn Du die USA tatsächlich näher kennenlernen willst, solltest Du auf jeden Fall mit dem Auto fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann und will cruisetricks hier vollumfänglich beipflichten. 

Und was das "ruhigere" angeht, die grossen landstriche zwischen den metropolen sind schon sehr weitläufig und da kommt auch mit dem auto keine hektik auf, vor allem, wenn man sich entspannte etappenziele steckt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man die USA tatsächlich näher kennenlernen will, dann ist man definitiv mit einer USA-Rundreise besser bedient. 

Allerdings gibt es auch verschiedene Anbieter wie beispielsweise Berge & Meer die Kreuzfahrten in Kombination mit Rundreisen in verschiedenen Destinationen anbieten. Ich glaube auch das FTI da sehr gute Rundreisen im Programm hat. 

Grundsätzlich sieht man auf Kreuzfahrten schon wirklich viel - aber um die Orte dann ausgiebig kennenzulernen, reicht die Zeit zumeist nicht aus. Man kann aber durchaus feststellen ob einem ein Ort gefällt und kann dann später - noch einmal kommen - daher ist die Kreuzfahrt nicht unbedingt die beste Variante um ausgiebig Länder kennenzulernen. Für einen ersten und großen Eindruck reicht es dann aber doch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?