USA Inlandsflüge?

3 Antworten

Wenn du mal im Land bist kräht kein Hahn danach. Alle müssen ja bei Einreise eine Adresse angeben - meist gibt man dann das erste Hotel an. Oder eben die Adresse von Freunde / Familie wenn man zu ihnen geht. Aber wo man sich danach aufhält interessiert niemand.

Okay gut! vielen Dank

0

Mach dir keinen Kopf. Man kann mit einem Visum ganz normal innerhalb der USA reisen.

Dankee :)

1

Ich denke, dass es kein Problem ist.

Mamimale jährliche Aufenthaltsdauer in den USA mit B1/2 Visum plus ESTA


Hallo, ich möchte Freunde vor möglichen Problemen mit der US-Behörde bewahren. Deshalb meine Frage an das Forum:

Meine Freunde haben in ihren im Oktober abgelaufenen Pässen ein Halbjahresvisum gehabt, das im Mai 010 abgelaufen ist. Mit dem sie von Oktober 2009 bis April(sechs Monate) in Florida gewesen. Im Juni 2010 sind sie mit ESTA -Genehmigung für weitere 3 Monate in die USA geflogen. Im Oktober bekamen sie neue Reisepässe und ein neues 10 Jahres-Visum, das ihnen bis zu sechs Monaten Aufenthaltsdauer erlaubt. Am 1. November wollen sie wieder in die USA fliegen und dort sechs Monate bleiben. Beide glauben- KEINE PROBLEME- mit der Einreisebehörde zu bekommen, obwohl sie 2010 schon sechs Monate in Florida waren und auf diesem Weg bis Ende des Jahres schon 9 Monate in 2010 in den USA wären.

Aus meiner Erfahrung glaube ich, dass die Immigrationsbeamten in Ihrem Computer die tatsächliche Aufenthaltsdauer feststellen werden und meinen Freunden die Einreise verwehren könnten.

Deshalb meine Frage: Kann man mit den neuen ESTA-Genehmigungen und gleichzeitigem US-Visum die jährliche Aufenthatsdauer über die im Visum limitierte Verweildauer von sechs Monaten erweitern, ohne Schwierigkeiten mit der Immigration zu bekommen?

...zur Frage

Visum abgelehnt, was tun?

Hi, ich habe für eine 4-tägige Reise nach London, ab dem 6. September ein Visum für England beantragt, da ich noch immer türkische Staatsbürgerin bin. Jetzt erhielt ich heute die Nachricht, dass das Visum abgelehnt wurde. Der Grund hierfür ist wohl, dass ich nicht nachweisen konnte, dass ich während meines Aufenthalts finanziell über die Runden komme. Ich hatte die Bestätigung, dass mein Appartement dort und die Busreise nach London bezahlt ist zum Antrag dazugegeben. Kontoauszüge habe ich nicht beigefügt, weil ich das Geld für meinen Aufenthalt gerade nebenbei spare. Ich habe im Moment auch kein festes Einkommen, da ich Abi gemacht habe und erst im Oktober studieren werde. Habe aber einen Nebenjob...das hatte ich alles so angegeben beim Antrag. Jedenfalls bin ich jetzt etwas verzweifelt. Die Reise beginnt schon am 6. September und für einen erneuten Antrag fehlt erstens die Zeit und zweitens eigentlich auch das Geld (200€ hat mich der Spaß gekostet) Gibt es eine Möglichkeit diese Angelegenheit zu klären? Oder eine Nummer/einen Kontakt an die/den ich mich wenden kann? Vielleicht hat ja jemand von euch schon Erfahrungen mit sowas...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?