Urlaubstipp für April gesucht: Kombiurlaub Städtetrip + Erholungsurlaub

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich denke, dass ihr mit dem Budget schon hinkommen könnt, aber meiner Meinung nach nicht in den USA und auch nicht in Südafrika.

Spontan fällt mir Lissabon als eine sehr interessante, facettenreiche und wunderschöne Stadt ein.

Dort hättet ihr auch nicht das Problem, dass ihr dort auf einen Mietwagen angewiesen seid. Und die Stadt ist wirklich so abwechslungsreich, dass mit Sicherheit keine Langeweile bei euch aufkommen wird  ;)

Für den Erholungs-Teil eures Urlaubes werdet ihr dort sicherlich auch im näheren Umland etwas Ruhiges finden ...

Da ich gerade sehe, dass du aus Bremerhaven kommst kann ich dir raten mal nach Flügen ab Hamburg zu suchen  ;)

Da gibt`s aktuell sehr gute Angebote.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichaelaM80
12.03.2015, 08:23

Ja, den Tipp mit den Fahrradtouren per Leihrad finde ich auch sinnvoll für euch, da ihr ja unternehmungslustig seid.

Mallorca ist ja auch schon als Reiseziel gefallen. Die Insel komplett per Rad erkunden und die verschiedenen kleineren Städte für eine Art Entdeckungs-Tour zu nutzen kann meiner Meinung nach auch eine gute Idee sein.

Gute kurzfristige Angebote gibt es ja sogar ja auch noch, siehe z. B.: http://www.tui-ferienhaus.de/ferienhaeuser-spanien/mallorca.html

Von einer Feundin weiß ich beispielsweise, dass sie mal einen Tagestrip an der Badia de Palma („Bucht von Palma“), im Südwesten der Insel, gemacht haben und davon ganz begeistert waren.

Die Strecke soll wohl direkt in der Nähe vom Meer entlang gehen und auch nicht zu anstrengend bzw. lang sein:  -> goo.gl/maps/KibK8

0

Für April empfehle ich Euch Andalusien! Flüge nach Malaga, Sevilla oder vielleicht auch schon Almeria gibt es reichlich und sollten um diese Jahreszeit noch zu bekommen sein! Es gibt zwar wunderschöne Strandabschnitte, aber die herrlichen Bauwerke in diesem Teil Spaniens (von der dann in voller Blüte stehenden Natur mal abgesehen!) muß ich nicht extra schildern. Aber auch die vielen kleinen Orte und Dörfer sind in aller Regel sehr 'nett' :-), alle gut für kleine Entdeckungen, Wanderungen aller Schwierigkeitsgrade, auch Fahrradtouren mit Leihrädern sind möglich.!

Spanien ist gut mit Bussen und Bahnen zu erkunden, vom öffentlichen Nahverkehr in den Städten garnicht zu reden.

USA würde ich derzeit sowieso vermeiden - durch den schlechten Wechselkurs würde Euer Budget schmelzen wie Butter in der Sonne! Die genannten Städte sind Großstädte, wo es schon mal Zeit braucht, bis Ihr in der Umgebung etwas zum 'Wandern' oder nette Städte finden würdet! Ansonsten ist die Ostküste durch Züge gut erschlossen - aber abseits der Großstädte wird es eng!

Südafrika geht garnicht ohne Auto, wenn Ihr auch ein wenig in die Natur möchtet!

Für Euer Budget würde ich zumindest irgendwo in Euroland bleiben! Italien - dort vor allem Sizilien, Umbrien oder auch die Marken wären auch noch Optionen, auch mit öffentlichen Bussen gut zu erkunden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManiH
10.03.2015, 21:55

Guter Tipp; mit Spanien und Andalusien. Auch Italien, gehört aber leider zu den etwas hochpreisigen Reiseländern.

0

"Bisher hatten wir folgendes überlegt: USA (z.B. New York + Charleston oder Savannah oder Florida) oder Südafrika. Allerdings scheinen beide Ziele ohne Mietwagen schwierig zu sein (?) und sind auch nicht ganz billig."

Beide Ziele sind meiner Meinung nach ohne Mietwagen nicht in ihrer wahren Schönheit zu erkunden (ich kenne allerdings Charleston und die Savannah nicht; Florida empfand ich als relativ unspektakulär, Südafrika ist landschaftlich ein Traum. Hattest Du überlegt die Gardenroute zu trampen oder wie jetzt?).

Wie wär`s mit Mallorca? Palma ist eine tolle Inselhauptstadt, die es absolut lohnt zu besuchen. Danach ab ins Tramuntana Gebirge oder ins Landesinnere nach Alaro oder hoch in den Norden, aber auch der Osten rund um Porto Christo ist toll. Diese vielfältige Insel erwacht aus ihrem Winterschlaf - weit und breit kein Massentourismus - ja, auch der April ist ein toller Reisemonat für Mallorca! ps. Die Fernreiseziele würde ich mir für den kalten, grauen Winter in DL aufheben. Aber das ist nur meine Meinung.

Santa Ponsa März 1015 - (Städtereise, Urlaubstipps, Erholung)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es viele Möglichkeiten. Als eine davon empfehle euch die Insel Kreta, dort habt ihr Alles, denn die Insel ist sehr vielseitig. Es gibt die Hauptstadt Heraklion, viele interessante kleine Städte auch viel Kultur= also besondere Ausgrabungsstätten, ebenso bunte Märkte.

Die Insel hat aber auch eine herrlich abwechslungsreiche Landschaft, sehenswerte Höhlen, einen Palmenhain, sehr hübsche kleine attraktive Badeorte. 

Ihr könnt mit einem Mietwagen oder Roller die Insel rundherum, Kreuz und quer erkunden. Ihr könnt auch wandern z.B in der sehr bekannten Samariaschlucht. Zwischendurch könntet ihr im Meer baden, euch am Strand entspannen und erholen.

Kreta ist m.E eine sehr abwechslungsreiche und vielseitige Insel für Alt und Jung.

Wenn du oben rechts in der Suchfunktion Kreta eingibst erhälst du viele ausführliche Antworten und Tipps.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManiH
09.03.2015, 23:02

Man kann auch vieles mit öffentlichen Verkehrsmittel erkunden!

0

mein vorschlag: barcelona und anschliessend der spanischen küste entlang bis ihr einen platz findet, der für euch zum erholen ideal ist - im april solltet ihr auch spontan noch quartiere an der küste finden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wärs mit Vals Südtirol (http://www.valserhof.com/). Da könnt ihr euch gut erholen und ein Städtetrip machen. Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Lissabon ist keine schlechte Idee - falls ihr es noch nicht kennt. Anschließend an die Algarve zum relaxen. (Der Flug nach Faro dauert 45 Minuten) April ist ne gute Reisezeit -

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit Porto?

Ich fand Porto eine sehr schöne Stadt, nicht all zu groß, aber es gibt trotzdem viel zu sehen. Von dort aus startete ich zum Jakobsweg und konnte mir so die Natur in dieser Gegend anschauen, daher finde ich eignet es sich dort auch für den anschließenden Erholungsurlaub. Es gibt dort eine Bahn die die Strecke die ich gelaufen bin auch lang fährt, sodass man kein Auto benötigen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?