Urlaub mit Kindern in Griechenland

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kreta und immer wieder Kreta, dort gibt es schöne, wenn auch kieselige Strände, dafür hast du dann aber meist klares Wasser, besser als an Sandstränden. Die Insel ist mit einem Mietwagen (relativ preisgûnstig) sehr gut zu erkunden. Es hat nette kleinere wenn auch touristische Orte, es gibt recht viele antike Kulturstätten, sehr interessant (für Kinder ?).

Man hat auf Kreta auch mit den öffentlichen Verkehrsmittel sehr gute Möglichkeiten die Insel zu erkunden. Es gibt auch interessante Höhlen, das ist sicher etwas für die Kinder. Heraklion, Chania und Rethymnon sollte man sich ansehen, dann u.a. noch Agia Nikolaos, Matala, Vai. Die Samaria Schlucht kann ich nicht empfehlen, man benötigt Leichtbergschuhe und es ist mehr als beschwerlich.

Ich schlage vor, ihr stellt euch aus dem Internet, die für euch interessanten Orte, Strände zusammen, kauft Vielleicht einen Reiseführer z.b. polyglott, Marco Polo. Aber gebt oben in dem rechten Kästchen Kreta ein und ihr erhaltet viele Antworten und Tipps, da immer wieder diese Frage hier aufkommt und man kann hier nicht alles aufzählen.

Auf Rhodos gab es nicht viel zu sehen, nur Lindos und die Burg und Rhodos Stadt sind sehenswert. Auf keinen Fall eine Rundreise Rhodos buchen, ist eine Kauffahrt, teuer und es gibt nur sehr wenig zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bube44
09.07.2013, 16:16

Oh ja, auch Kinder finden antike Stätten total spannend. Unser Sohn, damals vielleicht 10/11 Jahre, fand Knossos und Phaistos auf Kreta ganz toll und hat sich nicht die Bohne gelangweilt. Kommt auch immer auf die Motivation an.

3

Ich schließe mich der Kreta-Fraktion an! Wir haben den schönsten Strand im Süden zwischen Pitsidia und Kalamaki gefunden. Tolles Ausflugsziel von dort aus ist der See bei Zaros in den Bergen, man kann frische Forellen essen und kleine Wanderungen unternehmen. Oder der Wochenmarkt in Mires. Unseren Kindern hat auch das "Heimatmuseum" in Vori gefallen, ein kleines Museum in einem hübschen kleinen Dorf, das über die Vergangenheit auf Kreta berichtet.

Weiter westlich an der Südküste haben wir mal mit beiden (im Alter von ca. 5 und 7) überschaubare Wanderung durch die Imbros Schlucht nach Chora Sfakion, wo man auch ein paar Tage verbringen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Rhodos habe ich für mich persönlich ausgeschlossen ...

Kreta hingegen liebe ich sehr, allerdings nur den Süden:

http://www.reisefrage.net/frage/sueden-oder-norden-von-kreta

Der beste Reiseführer ist m. M. der vom Michael-Müller-Verlag. Besonders interessant sind darin die kleinen, individuellen Tipps

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bube44
09.07.2013, 16:21

Für mich persönlich sind die Reiseführer vom Michael Müller Verlag nix. Weil Du immer davon schwärmst, habe ich mal einen gekauft und nach erstem Durchblättern gleich weiterverschenkt. Meine 1. Wahl sind die Reise Know How Führer.

1

Was möchtest Du wissen?