Urlaub in Norwegen

4 Antworten

erst einmal wollte ich euch nur den Tipp geben falls ihr euer Interrail ticket noch nicht habt. Schaut mal unter den einzelenen öffentlichen Verkehrsmittel nach wie viel eure Strecken kosten. Zum Beispiel in Schweden sind diese teilweise günstiger als das Interrailticket so das sich dieses nicht mehr lohnt.

Da habt ihr euch schöne Ziele ausgesucht. Trolltunga ist mitten im Hardangervidda, da musst du schon ein paar Tage wandern einplanen. Ausgangspunkt ist Odda. Aber es lohnt sich!!! Preikestolen ist einfach zu erreichen, eine Tageswanderung solltest du einplanen.

Danke für die Antworten. Von Oslo bis nach stavanger werden wir mit dem Zug überqueren und dann werden wir wohl größtenteils trampen.^^

Liebe/r JuicyLung,

wenn du dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Julia vom reisefrage.net-Support

0

Durch Fähre einen Urlaubstag verloren, Schadensersatz?

Hallo.

Meine Freundin und ich haben am 17.08. in Norwegen die Fähre von Lysefjord nach Forsand mit unserem gemietetem Wohnmobil genommen. Die Fähre hatte ca. 10km vor dem Ziel (ca. 20 Uhr) einen Motorschaden, der sich schnell in ein Feuer verwandelte und wir alle in Rettungswesten vom Boot evakuiert wurden. Dies geschah allerdings von Zivilbooten, die offiziellen Helfer kamen erst, als wir fast an Land waren.

Dort angekommen wurde nur kurz gefragt, ob alles okay ist. Leicht unter Schock stehend sagt man da natürlich ja.

Dann ging's in ein Altenheim als Sammelpunkt für alle die, die noch Fahrzeuge auf der Fähre hatten.

Danach wurden wir knapp 1h zu einem Flughafenhotel nach Sandesnes (Nähe Stavanger) gebracht. Um 02:00 waren wir dann (ohne unser Hab und Gut, in dem ,was wir auf der Fähre trugen) im Bett.

Bis jetzt war niemand Verantwortliches der Rederei bei uns, hat sich entschuldigt oder ähnliches. Am 18.08. war dann ein Meeting angesetzt mit jemandem von der Rederei. Kam natürlich auch niemand, die wollten uns unsere Fahrzeuge geben und hofften, dass damit dann alles vom Tisch ist. Gegen Vormittag haben wir dann auf eine ärztliche Untersuchung (nach über 12h) bestanden, vor allem wegen der kleinen Kinder die dieses traumatische Erlebnis miterleben mussten. Danach fuhren wir dann zu unserer defekten Fähre, wo unsere Fahrzeuge nun per Kran (da die Laderampe defekt war) aus der Fähre gehoben wurden. Dies geschah am 18.08. gegen 20 Uhr.

Nun haben wir von den Leuten, die dort bei uns waren (aber nicht für die Rederei arbeiten) eine Hotline und E-Mail Adresse bekommen, wo wir alle unsere Kosten und Ansprüche einsenden sollen. Wir können aufgrund von diesem Ereignis den Zeitplan unserer Rundreise vermutlich nicht einhalten.

Wir haben bis jetzt die Kosten der Miete für das Wohnmobil (den einen Tag, den wir es nicht nutzen konnten, 115€) einberechnet. Dann natürlich das Fährticket (1150NOK). Unser Kühlschrank hat natürlich auch nicht gekühlt, da das Gas vorher abgestellt werden musste (ca. 30€).

Weiß jemand, wie man nun den Schadensersatz für die 24h berechnen kann?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Esta Gültigkeit nach erster Ausreise

Wir haben folgende Frage:

Sind mit im Jänner 2013 ausgestelltem und genehmigten ESTA im Februar in die USA eingereist. Bekamen eine grüne Karte, wo ein Teil beim Zoll blieb und den anderen Abschnitt mußten wir mit dem Paß mit und führen. Wir dürften uns jetzt eigentlich 90 Tage in den USA aufhalten. Bei unserer Kreuzfahrt besuchten wir lediglich für je einen Tag Key West und Miami. Am Schiff mußten wir unseren grünen Abschnitt wieder abgeben. Nach Ende unserer ersten Kreuzfahrt wollten wir Urlaub machen in Puerto Rico, das auch ein Teil von USA isr. Beim Einchecken zum Flug nach Puerto Rico bekamen wir keine Freigabe bzw. Einreisegenehmigung. Wir waren total vor den Kopf geschlagen, denn wir durften nicht mit, und es war Samstag. Es wurde uns empfohlen, am Montag zur Embassy of USA zu gehen (wir waren in Santo Domingo), was wir auch taten. Die empfohlen uns, einen neuerlichen Esta-Antrag zu stellen, was wir auch versuchten. Der Computer (Esta ist ja nur computerisiert - man kann mit niemandem sprechen) spuckte aus: Sie haben eine Esta, es ist nicht möglich, eine zweite auszustellen. Neben den Stornokosten von Flug, Hotels etc. ist auch viel Frust aufgekommen, denn wir wissen nicht, ab wann wir denn jetzt wieder in die USA dürfen.

Hat irgend Jemand eine Antwort darauf, was wir jetzt tun können ?

...zur Frage

London gefährlich?

Hallo.Ich fahre in ca.4 Wochen auf eine Klassenfahrt nach London.Meine Lehrerin sagte uns heute,dass es in der Gegend von Camden so ''Hippie Läden'' und so gibt und dass es dort gefährlich sei,weil es da so Afro-Engländer gäbe und dass die von einem Sachen haben wollen und wenn man denen die Sachen,die man hat,nicht gibt schlagen die einen.Bei ihr war das so,dass halt eine Gruppe ''Afro-Engländer'' die Sachen von den Schülern wollten.Die Schüler sagten ''No,stupid Niggers''...und so ging das die wurden dann halt aggressiv die ''Afro....'' und schlugen halt ...das ging bis einen Schüler ein Ohr abgebissen wurde,das nachher beim Arzt aber wieder angenäht wurde.Ich hab jetzt irgendwie Angst vor London... .Ich bin ziemlich groß(1,90) für mein Alter (15) und gehe jeden Konflikt aus den Weg...aber ich habe auch mal eine schlechte Erfahrung gemacht,als ein junge Jugendliche beleidigt hatte und die dann meinten ich hätte das gemacht,aber war ich natürlich nicht.Sie wollten sich schlagen..und ich bin einfach weggelaufen,zum Glück das ich so schnell bin.. . Seit dem Tag bin ich sehr vorsichtig und meide jegliche,die auf den ersten aussehen als hätten sie sich mal wieder Lust zu schlagen.Meine Frage: Ist London bzw. Camden wirklick so schlimm,wie meine Lehrerin erzählte?Muss ich auf irgendwas achten,was ich tue oder nicht ? Gibt es Viertel die ich lieber meiden sollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?