Urlaub: Fernreisen! Ja, aber wohin in die Ferne?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na wenn du soviel Zeit übrig hast, wie wäre es denn dann damit: "Obwohl Kuba immernoch zu den Top-Reisezielen in der Karibik zählt, ist die Armut in dem Land dennoch erschreckend hoch. Hunger, Armut und Angst prägen immernoch das Leben eines großen Teils der Bevölkerung. Desshalb gibt es auch in Kuba, wenn auch nicht so viel wie in anderen mittel- und süamerikanischen Ländern zahlreiche Hilfsorganisationen, die sich dem Problem annehmen. Neben der Welthungerhilfe, der humanitären Cubahilfe e.V. und der Kinderhilfsorganisation Camaquito gibt es zahlreiche andere Projekte, die immer wieder interessierte und motivierte Helfer suchen."

Ich lege Dir Südostasien ans Herz: Es ist billig, sicher, hochexotisch und kulturell interessant. Fang mit Thailand an und wenn Du Dich an klima, Hygiene, Essen etc. gewöhnt hast, kannst du dich nach Kambdoscha und Laos und Vietnam vorwagen!

Da du nicht geschrieben hast wo es dich hinzieht, "schicke" ich dich nach Asien. Wie wäre es denn mit Thailand, Laos, Kambodscha oder Vietnam? In diesen Ländern gibt es sehr viel Kultur, im Norden eines jeden Landes sehr viel Natur (z.B. Bergstämme, ist auch wunderbar für Trekking geeignet) und natürlich kannst du auch ganz toll an türkisblauen Stränden in der Hängematte relaxen. Möchtest du doch nicht ganz so weit fliegen, dann ist auch noch Indien eine prima Möglichkeit Land, Leute, Kultur, Natur und Strandleben kennenzulernen. Du mußt nur noch entscheiden.

Wie wäre es mit Costa Rica? Vielfältig, im Winter in tolles Ziel, viele Vögel und überhaupt Tiere zu sehen...

Hallo, als Fernreise für 6 Wochen kann ich dir die Insel Mauritius empfehlen. Auf Mauritius kannst du alle deine Punkte wie Natur, Kultur und auch Hängematte am Strand verwirklichen. Da die Insel an für sich nicht sehr groß ist kannst du zu jedem Punkt der Insel an einem Tag fahren und Abends wieder in deiner Unterkunft sein. Wobei du aber in den 6 Wochen es nicht schaffst alle Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Im Westen und Norden ist der Tourismus schon sehr hoch, Touristisch weniger besucht ist eigentlich nur der Süden und der Osten sowie das Insel innere. Mein Favorit ist die Ostküste, bei Trou d'eau Douce. Ich selbst bin meistens mit dem Bus unterwegs, für längere Strecken nehme ich dann ein Taxi, da kann ich während der Fahrt die Landschaft genießen. Es gibt sehr günstige Möglichkeiten zum Wohnen und das Essen ist auch sehr Preiswert, im Norden und Westen wo der Tourismus sehr stark ist sind die Preise aber generell etwas teurer. Egal wie du dich entscheidest, wichtig hinfahren und Anschauen, Mauritius ist eine Wunderschöne Insel.

Was möchtest Du wissen?