Unterwasserkamera zum Schnorcheln?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kann allem was Baiana gesagt hat nur zustimmen: Ich selbst habe Erfahrungen mit einer ganz billigen Kamera (aus einem Fotoladen) gemacht und ich finde, dass wenn man keine professionellen Fotos erwartet, man mit solchen billigen Kameras echt Spaß haben kann. Diese Kamera konnte man auch für draußen benutzen.

Für so gut wie alle Digitalkameras gibt es Unterwassergehäuse, die bis 40m druckdicht sind. Diese kosten jedoch meist ab 250 Euro (nur das Gehäuse!).

Es gibt entweder im Fotoladen oder auch an den meisten Schnorchelurlaubsstränden analoge Einwegkameras zu kaufen, die bis 3-10m (unterschiedliche Modelle) druckdicht sind. Vom Preis her liegen diese meist zwischen 10 und 20 Euro für 24 Bilder.

Weiterhin gibt es wasserdichte Kamerabeutel, in die Du jede beliebige analoge oder digitale Kamera bis ca. 5 m mit hinunternehmen kannst.

Hier ist ein Anbieter, es gibt jedoch mit Sicherheit noch mehr Modelle: http://www.tui-shop.com/Aktiv-am-Strand/Wasserfester-Kamerabeutel--600140.html

.

Bei der Tiefe ist vielleicht noch dazuzusagen, dass unterhalb von 5 m ohne Slave-Blitz sowieso alles relativ bläulich-grünlich wird, da Rottöne ab dieser Tiefe wegfallen.

Viel Spaß mit der Motivsuche. :-)

Tolle Tipps. Danke.

0

Was möchtest Du wissen?