Unterhaltsames für langweilige Autofahrten gesucht - wie beschäftigt ihr ein Einzelkind?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

in grauer Vorzeit haben wir "Kennzeichen identifizieren" gespielt und dann darüber gesprochen, wo die Orte liegen (Karten bzw. ein Atlas sind hilfreich).

Das klappt natürlich im Ausland nicht so gut, in Deutschland hat sich aber auch dadurch so etwas wie eine Landkarte in meinem Kopf heruagebildet, bei meiner älteren Schwester eher nicht :-) (Wenn die das liest....) Das dürfte aber auch mit einem Einzelkind klappen, kommt natürlich immer drauf an, wie alt das Kind ist, so ab Übergang zur weiterführenden Schule geht das auf jeden Fall.

Längeres Lesen im Auto kann Übelkeit/Reisekrankheit verursachen und Spiele wie "Ich sehe was, dass Du nicht siehst, sollten, ebenso wie obiger Vorschlag, nicht ablenken.

Hier noch eine Übersicht über die Autokennzeichen: http://www.kfz.net/autokennzeichen/deutschland/

Und genug Pausen einplanen :-)

Gute Reise!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tochter hat sogar als Baby im Auto geweint anstatt geschlafen und bis heute ist die Autofahrt ein Alptraum für alle. Sie ist 5. Was hilft? Das typische "ich sehe was.." aber ein bisschen anders, erholsamar für die Eltern: einer sucht sich etwas aus. Wer sieht zuerst... ein gelbes Auto oder ein lilas Haus oder ein Bus. Mittlerweile haben wir bei ihr einen kleinen Tisch hingestellt, sodass sie alleine spielen, malen und lesen kann. Anscheinend wird ihr dabei nicht schlecht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Petra34, auch wir spielten früher immer ich seh etwas was du nicht siehst oder bei älteren kindern automarken erkennen, wenn das kind an sowas interessiert ist ;) bei jüngeren sind teilweise die guten alten matchbox-autos unglaublich toll, gib ihm / ihr ein paar autos u mit ein bisschen kreativität ist das kind lange schwer beschäftigt ;) sonst vl hörspielkassetten, borgt euch vl einen walkman aus, sollte dein kind soetwas in der art noch nicht haben, ist es sicher auch spannend, so "erwachsen" zu sein u mit kopfhörern zu horchen, netter nebeneffekt ihr müsst keine kindermusik/-geschichten hören ;D auf jeden fall gute reise, lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

neben autokennzeichen (stammt vom seehund), das haben wir auch sehr, sehr gerne gemacht, manchmal ertappe ich mich heute noch dabei ;-) wäre vielleicht noch ganz klassisch oder auch altmodisch das singen angesagt, oder?

autofahren un dlieder singen, das gehört doch fast zusammen.

und falls huete und bei euch nicht, dann wäre es dennoch einen versuch wert. singen beim fahren hat schlieslich genarationen auf rädern und bei laune gehalten und ist heutzutage vielleicht mal was ganz anderes, wieder neues und simit interresantes....

also, dein "einzelkind" ist der chef und darf aussuchen was gesungen wird....hm!?!

blöd wenn dein/e kurze/r pubertierend ist....

aber ich fand das immer klasse, und war auch einzelkind ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hörspielkasetten horchen, Spiele spielen wie die oben genannten oder wo kommt der LKW her, Autos zählen. z.B. Mami die roten, Kind die blauen. Für gute Laune sorgt wenn das Kind zur Zeit weiß, silber oder schwarz zählt und du grüne. Geschichten erfinden, wo fahren die neben uns vielleicht hin, wer sitzt im Auto, Leute beobachten....einfach so gut es geht mit dem Kind beschäftigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du entgegekommenderweise das Alter des Kinder offenbart hättest, könnte man sicherlich nicht nur nachdenken, sondern Vorschläge machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rfsupport
21.07.2011, 09:00

Liebe/r RatsucherZYX,

bitte achte darauf, dass deine Antwort für den Fragesteller hilfreich ist, auch wenn du das Alter des Kindes nicht kennst. Dem Fragesteller kann sowas mal entfallen, aber deswegen muss man keinen unhöflichen Ton anschlagen. Bitte halte dich an unsere Netiquette, selbst möchte man ja auch keine unfreundlichen Antworten bekommen.

Herzliche Grüße,

Lena vom reisefrage.net-support

0

Was möchtest Du wissen?