Unser bevorstehender DirektFlug nach Griechenland wurde 2x verschoben .Jetzt um 1 Tag, Was tun ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, Du musst das nicht akzeptieren. Roetli hat dazu bereits vieles Wich- und Richtiges geschrieben.

Ergänzend: Über das unstrittige kostenfreie Storno hinaus (das durchzukämpfen kann freilich schon genug Theater sein) kann Dich ein Anwalt beraten, ob Dein Fall einen Schadensersatz hergibt. Denn wenn Du stornierst, wirst Du auf einen mutmasslich teurerern Alternativflug buchen müssen. Allerdings ist das eine knifflige Sache so etwas durchzubringen und Dir auch nicht zu viel Hoffnung machen. Aber wenigstens angesprochen haben :-) .... die andere Seite ist ja auch nicht kleinlich, wenns um Eintreiben von Stornogebühren geht.

Also, ein 'Direktflug' ist kein Nonstop-Flug - die Zwischenlandung in Athen wäre daher zu akzeptieren.

Abflug jedoch erst einen Tag später wäre ein Grund für eine kostenlose Stornierung - noch dazu, wenn man selbst für den Schaden, den die Airline verursacht (zusätzliche Übernachtung) aufkommen soll! Ich würde die Stornierung vornehmen und flüge.de auch gleich mitteilen, daß Du Dich an das nächste Verbraucherschutzbüro bzw. einen Anwalt wenden wist, sollte der Stornierung nicht stattgegeben werden.

Du mußt das also nicht alles akzeptieren, solltest Dir jedoch im Klaren darüber sein, daß die allermeisten günstigen Flüge so gehandhabt werden - erstmal die Passagiere an der Angel haben und dann damit nach Gutdünken herumspringen!

Das ist nicht zufällig ein Air Berlin Flug???

Was möchtest Du wissen?