Umsteigen am Bahnhof in Stuttgart von ICE aus München zu TGV nach Paris?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das grosse Problem beim alten Bahnhof in Stuttgart ist, dass es ein Kopfbahnhof ist - und Kopfbahnhöfe sind immer besonders nervig wenn es um's Umsteigen geht. Du musst schliesslich immer bis zum Kopfende des Gleises laufen um zu einem anderen Gleis zu gelangen. Wenn Du dann im hinteren Teil des Zuges ankommst, kann das in Stuttgart ne Ewigkeit dauern. 8 Minuten sollten trotzdem machbar sein - wenn Du nicht fusslahm bist und der ICE keine Verspätung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schwabenpower
17.09.2013, 11:13

Das ist so wirklich nicht korrekt...!!! Bis vor kurzem gab es noch eine Unterführung, die man bequem benutzen konnte, ohne bis ans Kopfende wie in München laufen zu müssen. Das war wirklich sehr komfortabel. Außerdem ist der Kopfbahnhof sehr komfortabel, denn hier können die Züge wirklich noch warten im Gegensatz zu einem Durchgangsbahnhof!

1

Da der Bahnhof gerade (leider) in Umbau ist, sind die Wege auch beschwerlich und es wird von Tag zu Tag schlimmer. Es sind teilweise auch Gelise außer Betrieb, so dass der Bahnhof deswegen eine begrenzte Kapazität hat, die es normalerweiße so nicht geben dürfte.

Das heißt: Wenn alles rund läuft, wirst Du Deinen Zug bekommen... aber der Bahnhof ist durch den Umbau deutlich Überfordert(das war er vorher nicht!).

Ob der TGV wartet, bestimmt der Fahrdienstleiter im Stellwerk und das kann unterschiedlich sein. Am besten, Du redest mit dem Schaffner, falls Dein Zug Verspätung haben sollte.

Alles in allem- so finde nicht nur ich- sollte dieses Thema S21 vom Tisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?