Umlaute bei einem ESTA-Antrag / Angabe auf den Reiseunterlagen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da man die Buchstaben nicht eingeben kann, nimmt man eben die "ss" und "ue"-Variante. Das geht garantiert in Ordnung. Man kann in einem der Konsulate nachfragen - die haben meist mehr Zeit als die Botschaft in Berlin.

@schmucki: Auf der ESTA-Seite kann man zwar erst einmal "ü" und "ß" eingeben - klickt man dann aber auf "Weiter", kommt die Fehlermeldung "ungültige Sonderzeichen" und man muss die Daten ändern. Eine automatische Änderung erfolgt nicht.

0

Da mach dir mal keine Sorgen! Du kannst in dem ESTA Antrag problemlos aus "Stüßer" den Namen "Stuesser" machen. Im Flugticket wird auch "Stuesser" stehen, denn im internationalen Luftverkehr gibt es bei Flugtickes keine Umlaute. Es ist auch egal, was Expedia in die Reiseunterlagen schreibt, im Ticket steht automatisch immer "Stuesser".

Das ESTA System ist schon so intelligent, dass Namen automatisch umgeschrieben werden. Das gilt nicht nur für deutsche Umlaute, sondern auch für französiche oder z.B. dänische Sonderzeichen. Du kannst beim Antrag also sowohl "Stüßer" als auch "Stuesser" angeben. Das hat mit ein netter deutschsprechender Beamter des DHS dieses Jahr im Oktober in Atlanta bei der Einreise erklärt. Denn eine Mitreisende hat auch einen Namen mit Umlauten. Ihr Flugticket war natürlich anders als der Pass, bei ESTA hat sie auch deutsche Umlaute angegeben. Ist also kein Problem, so oder so!

Ich habe auch einen Umlaut (ö) im Nachnamen und bei der letzten USA Einreise ganz schön schwitzen müssen. Bei der Überprüfung der Einreise stand ein sehr großer, einschüchternder Herr vor mir und sagte mir mehrfach "That's not you! Your last name is spelled differently". Bis ich ihm erklären konnte, dass es im Deutschen unterschiedliche Buchstaben gibt und die zwei kleinen Punkte auf dem o äquivalent zum oe sind, vergingen einige Minuten und diverse böse Blicke. Allerdings habe ich ihn mit der Angabe auf dem Reisepass unten (Da steht der Name im Pass-Code nochmal "richtig" geschrieben) überzeugen können. Bin allerings 2007 das letzte mal dorthin geflogen und hab daher keine Informationen zu dem ESTA-Verfahren... Bin im Mai wieder da und schon gespannt, ob alles klappt ;-)

Was möchtest Du wissen?