Überwintern im Süden

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Möchte noch was ergänzen, da in meinem Bekanntenkreis ebenfalls diese Frage aufgetaucht ist. Wenn es ums Überwintern auf den Kanaren geht, würde ich zu Gran Canaria oder Lanzarote raten.

La Gomera und die kleineren Inseln haben keine gute medizinische Versorgung. Teneriffa meist steil und Berg rauf und runter zu fahren. Fuerteventura ist ein Surferparadies, das heißt dort gibt es zu jeder Jahreszeit viel Wind.

HTH

Hallo,

die Kanarischen Inseln sind ein beliebtes Überwinterungsziel. Aber auch Mallorca oder die südliche Türkei.

Es gibt dort überall eine gute Infrastruktur (auch deutschsprachige Ärzte) für ältere Gäste.

Mit Lanzarote sind sie glaube ich auf der sicheren Seite, meine Mutter fährt da immer im Winter hin, mal November, mal Januar oder Februar, auch um dem Mistwetter zu entgehen. Sie hat zwar noch nie da überwintert, aber sie schwärmt immer davon, das es "nie unter 20 Grad" ist. Sie geht da auch schwimmen, aber da ist sie auch echt abgehärtet.

Die Kanaren heißen nicht umsonst auch "Inseln des ewigen Frühlings". Das heißt, deine Großeltern können dort immer mit Temperaturen von 20 bis 30 Grad rechnen. Ich häng dir mal noch einen Link mit den optimalen Reisezeiten für die einzelnen Inseln an. http://www.optimale-reisezeit.de/kanaren.htm Ich häng dir auch noch im Kommentar einen Link für Langzeiturlaub für Senioren auf der Sonneninsel Teneriffa an. Vielleicht hilft der ja bei der Entscheidungsfindung.

Was möchtest Du wissen?