Tuachgebiete am schwarzen Meer?

1 Antwort

Hallo Johnson03,

ein wirkliches Eldorado ist die Ukraine ja nicht wirklich zum Tauchen. Sehr schön ist es aber bei Balaklawa(bei Sewastopol) Der Ausgangsort ist der Hafen vor der ehemaligen U-Boot Basis, die man auch Besichtigen kann. Sie liegt innerhalb eines Berges. Tauchgebiete sind hauptsächlich entlang der Küste. Man kann z.B. auch die Torpedoübungsstrecke betauchen (ca.40-50m Tiefe). Ich habe in Balaklawa mal im August getaucht. Wassertemperaturen lagen bei 21°C (leidernur an der Oberfläche wie ich feststellen musste:); ab einer Tiefe von 2m!!! hat mich die Kaltwasserschicht erwischt 7°C (brrr. Also warm anziehen. Solltest aber russisch sprechen können, mit Englisch kommt man nicht sehr weit, was eigentlich für fast überall in der Ukraine gilt.

Das Schwarze Meer ist leider nicht gerade das Taucher-Eldorado. Besondere Tauchplätze gibt es wohl nicht. Zwar soll es einige Wracks geben; diese liegen allerdings meist in Fahrrinnen mit miserabler Sicht oder wurden systematisch geplündert. Am Kap Schabla liegt zum Beispiel ein italienisches Schiffswrack, welches allerdings mit schlechter Sicht aufwartet. Was man immer wieder liest, ist ein Tauchgang bei einer Muschelplantage. Wird gerne als Highlight verkauft, stelle ich mir allerdings nicht unbedingt spannend vor. So eine Muschel ist ja nicht gerade das agilste Lebewesen ;-)

Einige Tauchspots werden auf der Seite http://www.aqua-sub.com/index.cgi?catid=22&showcatid=22 vorgestellt (englisch). Vielleicht findest Du da ja noch genauere Infos. Man merkt schon an den Webseiten der Tauchbasen, dass das Schwarze Meer nicht unbedingt die besten Tauchplätze bietet. Bis auf wenige Seiten stellen die Basen hauptsächlich Ihre Kurse in den Vordergrund. Die Tauchplätze selbst werden kaum erwähnt. Und was man immer wieder liest: Alles wird angefasst. Kein Fisch scheint vor den Tauchguides sicher zu sein.

Was möchtest Du wissen?