Transsibirische Eisenbahn von Muenchen aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich kann man von München nach Moskau mit dem Zug fahren. Ich bin München-Wien-Budapest-Kiew-Moskau gefahren, weil auch unterwegs Station gemacht. Derzeit ist vielleicht die Ukraine nicht so ohne weiteres befahrbar - da müßtest Du Dich kundig machen. Je nachdem, um welche Uhrzeit Du fährst und welche Strecke (geht auch noch über Berlin-Warschau-Weißrussland - würde ich aber wegen letzterem nicht empfehlen!), mußt Du mehr oder weniger oft umsteigen.

Die Route der Transsib steht fest, wäre erst zum Ende hin frei wählbar. Aber wenn Du nach Ulan Bataar bzw. Beijing möchtest, gibt es nur eine Alternative (am Baikalsee Richtung Süden). Es gibt noch andere Zugstrecken in Russland, aber das ist dann nicht die 'Transsib'.

Man kann unterwegs Stationen machen, das Ticket kann gleich von vornherein entsprechend gebucht werden. Du mußt aber klären, wie das mit dem russischen Visum dann ist. Hotels muß man selbst buchen, kann man nicht über die Bahn. Für Ulan Bataar brauchst Du kein Visum mehr, wenn Du nicht länger als 30 Tage in der Mongolei Station machen willst, dort sind die Hotels ziemlich hochpreisig!

Es gibt 2- und 4-Kabinen - je nachdem, welchen Zug bzw. welche Klasse Du nimmst. 4-Bett-Kabinen gibt es auch als Liegewagen, die Betten sind aber ganz in Ordnung.

Preise vergleichen kann man nur von den Seiten, die das als eigene Leistung anbieten. Fahrschein von München nach Kiew könntest Du bei der Deutschen Bahn kaufen (da beraten sie i.d.R. auch gut) - war sehr günstig (dazu noch BahnCard50 und Seniorenrabatt). In Moskau muß man eine neue Fahrkarte kaufen oder man läßt das über ein Reisebüro erledigen. Selten sind Bahnmitarbeiter willig bzw. clever genug, das zu machen. In Moskau am Jaroslawl Bahnhof, wo die Transsib wegfährt, gibt es aber Schalter, wo man leidlich Englisch spricht.

Natürlich kannst Du das Ganze auch über einen Anbieter, wie z.B. Lernidee buchen, dann wird es aber gleich deutlich teurer.

Abfahrt in Moskau - (China, Russland, Moskau) Ulan Bataar - (China, Russland, Moskau) In der Gobi - (China, Russland, Moskau)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlYuAm
21.03.2014, 19:47

Vielen Dank fuer dich prezise Amtwort!! Das mit dem Visum hab ich schon abgeklaert (hoffe da wird sich nichts aendern durch den kopflikt in Ukraine). Ich wuerde von Muenchen aus nach Moskau mit dem Zug fahren und von Moskau aus mit der Transib nach Peking. Moechte eine Einzelkabine fuer Familie.

0

Ich kann Dir nur empfehlen, Dich mal bei den Pufferküssern im Drehscheibe-Online- Form umzuschauen. Da gibt es zahlreiche Berichte zu Befahrungen der Transsib, die in Deutschland oder auch in Österreich starten. Da findest Du auch die heissen Tipps der Tariffreaks (Kauf der Fahrkarten in der Slowakei etc.), die aber einigen Aufwand erfordern können. Ansonsten ist Bahnagentur Schöneberg ein auf Russlandfahrten spezialisierter Anbieter, was bei Sonderwünschen wie Fahrtunterbrechungen hilfreich, eventuell sogar unentbehrlich ist.

Aber im Prinzip geht alles, was Du Dir vorstellst.

Für die Anreise gibt es verschiedene Routen. Bislang ist der Zugverkehr Ukraine - Russland nicht beeinträchtigt, aber das muss man beobachten. Ukraine ist visafrei, daher einfacher als Weissrussland zu durchqueren (wobei das Transitvisum auch nicht deeer Aufwand ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
23.03.2014, 20:29

Das Transitvisum für Weißrussland wäre in der Tat nicht 'der Aufwand' - für die mehr als gründlichen, um nicht zu sagen, unverschämten Kontrollen durch die Grenzpolizei dort, muß man aber schon einen sehr breiten Rücken haben (oder ordentlich zusätzliches Geld)

1

Hallo zusammen,
ich weiß das Thema ist sehr alt, doch bevor ich die gleiche Frage wieder stelle, die Bitte hier um neue Informationen. Kann mir jemand aktuell etwas über dieses Abenteuer berichten?

Danke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Retro99
05.05.2016, 23:37

Hallo obispo,

ich habe die Tour vor knapp 2 Jahren gemacht. Allerdings mit professioneller Hilfe. Kann ich nur empfehlen, http://www.transsib.com . Erstens hast Du eine Kalkulation über die bei transsibirischen Eisenbahn anfallen Kosten, hast immer einen Ansprechpartner, und jemanden der russisch spricht. Ich konnte es nämlich nicht

0

Was möchtest Du wissen?