Tracht oder Dirndl zum Oktoberfest als Nicht-Bayer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich! Kauf dir eine Tracht - wie sollen denn die Trachtengeschäfte leben, wenn nur Einheimische kaufen - so ein Dirndl hat man ja doch ein halbes Leben und eine Lederhose hält ewig - außerdem finde ich dass der Spaß auf der Wiesn viel größer ist, wenn man entsprechend angezogen ist! Nur dann ergeben sich die schönen Bilder, die alle so lieben - stell dir mal vor wie es aussähe wenn alle Besucher Jeans und T-Shirts anhätten..........

 - (München, Oktoberfest, Tracht)

Wenn Dir Dirndl gefallen, dann kauf Dir doch ein´s. Laß Dir doch nicht Deinen Geschmack von anderen diktieren. Außerdem wäre es mir neu, dass es ein Dirndl Kaufverbot/Trageverbot für Nichtbayerinnen gäbe. Das einzige was zählt ist, dass Du Dich wohl fühlst. Spezielle Trachten, die noch einen "geschichtlichen oder ortsbezogenen" Hintergrund haben, würde ich nicht anziehen, aber Dirndl, die in der klassischen Modewelt angekommen sind, sind ohne Bedenken zu tragen. Im Endeffekt ist es eine positive Anerkennung der bayerischen Modetradition.

Das macht doch wohl den Reiz für die meisten Touristen aus, in einer Tracht oder einem schicken bzw. sexy Dirndl auf dem Oktoberfest herumzuspazieren. Den echten Münchner oder Bayern stört das nicht, der hat seine Gemütsruhe und lebt nach dem Motto "Leben und leben lassen". Kauf dir ruhig ein Dirndl und hab deinen Spass damit! Ich glaube dieses Jahr gibt es sehr viele schöne bunte Dirndl zu kaufen, da solltest du nicht darauf verzichten. Und wenn es danach gehen würde, dass nur Einheimische in der Tracht herumlaufen, dann sähe die Wiesn ganz schön fade aus....bei 6 Millionen Besuchern!

Was möchtest Du wissen?