Toiletten in Schweizer Cafés

3 Antworten

Im Prinzip ja - auch eine Toilette kostet, Reinigung, Toilettenpapier, Wasser usw. und eine Benutzung ohne zu Konsumieren wird nicht gerne gesehen.

Bei Ausflugslokalen in den Bergen sieht man oft den Hinweise "Toilette nur für Gäste"

Ich glaube, dass es sowohl in Deutschland, als auch in der Schweiz nicht gerne gesehen wird, wenn man die Toiletten benutzt, ohne etwas konsumiert zu haben. Schließlich kostet die Reinigung der Toiletten auch Gebühren. Insbesondere in den Innenstädten und bei touristischen Sehenswürdigkeiten (wo viele Touristen zur Toilette müssen) ist dies nicht gerne gesehen. Ich war letztes Jahr in Basel, da musste man sich in einem Lokal sogar den Schlüssel geben lassen, da es versperrt war, um die Benutzung durch Nicht-Gäste zu verhindern. Ich persönlich vermeide es in einem Lokal, in dem ich nicht Gast bin, zur Toilette zu gehen - es findet sich immer ein Geschäft, Einkaufszentrum, Mc Donalds, Tourist-Info, öffentliche Toiletten etc. in der Nähe, wo man schnell mal auf die Toilette gehen kann.

In Basel ( und auch in andern Städten europas ) werden Toiletten in bestimmten Stadtteilen wegen Drogenkonsum in Toiletten abgeschlossen und man muss einfach um den Schlüssel fragen. Es geht also nicht um Nichgäste abweisen.

0

Einen Hinweis "Toilettenbenutzung nur für Gäste" habe ich nur in Deutschland gefunden. In der Schweiz wird keinem Menschen, der ein dringendes Bedürfnis hat, eine Erleichterung verwehrt. Sicherlich gibt es auch Ausnahmen, allerdings sind die weitaus weniger als in Deutschland.

Was möchtest Du wissen?