Tipps zu Urlaub in Weinorten im Tessin im Süden der Schweiz?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da geht man am besten in eines der vielen Grotti (Grottos?,das weiß man nicht so genau): Grotti heißen im Schweizer Kanton Tessin die besonders urigen Garten (Wein)lokale

www.freizeitfreunde.de/de/editorial/.../heimat_artikel_29312.html

der Link funktioniert anscheinend nicht:

Typisch essen und trinken im Tessiner Grotto Mit Blick auf den Lago Maggiore oder den Luganer See können Sie bei leckerem Wein und Schweizer Käse- und Wurst-Spezialitäten die Tessiner Natur genießen. Grotti heißen im Schweizer Kanton Tessin die besonders urigen Gartenlokale. Wir verraten Ihnen empfehlenswerte Adressen für Grotti im Tessin!

Traumhaft einladend: Das Grotto Borei in Brissago ermöglicht eine sagenhafte Ausssicht auf den Lago Maggiore

Eine Landschaft mit palmengesäumten Seen, wie der Lago Maggiore oder der Luganer See, dann wildromantische Täler, wie z.B. das Verzasca-Tal erwartet Reisende jenseits des St. Gotthard. Im Schweizer Kanton Tessin bietet sich fast jeden Kilometer ein anderes atemberaubendes Panorama.

Der Frühling naht und angenehem warme Temperaturen lassen das Tessin in wundervollen Blüten erblühen und frischem Grün erstrahlen. Ein echtes Natur-Erlebnis. Ohne viel Touristentrubel lassen sich jetzt auf einer Wanderung oder Fahrradtour malerische Städtchen wie Biasca und Faido besichtigen. Auf dem Weg dahin kommt man immer wieder an urigen Landgasthöfen, die im Tessin "Grotti" heißen, vorbei.

Weinlaube: Lokale Spezialitäten unter dem Dach von Weinreben genießen

Der Begriff Grotto stammt direkt von den Grotten ab. Diese natürlichen Felshöhlen dienten jahrhundertelang der Tessiner Landbevölkerung als Aufbewahrungsort bzw. Vorrratskammer für Wein, Schinken und Käse. Erst im 19. Jahrhunderten wurden Grotti zu Treffpunkten von Weinproben und Verkostungen eigener Produkte. Grotti sind hierzulande mit Strauß- und Besenwirtschaften zu vergleichen.

Ein Grotto ist der perfekte Ort für eine erholsame Rast. In freier Natur und im rustikalem Ambiente bieten Grotti im Tessin vorwiegend regionale Küche.

Grotto im Tal Lavizzara: Hier gibt's Tessiner Spezialitäten wie Merlot, Salami, Käse und Kastanien (Foto: Ticino Turismo)

Zur typischen Tessiner Küche gehören alle Variationen von Polenta, Risotto und Gerichte wie Minestrone ticinese (Tessiner Gemüsesuppe). Schweizer Hart- und Weichkäse, in Olivenöl und Kräutern eingelegter Ziegenkäse, marinierte Fische, Salami, Mortadella und Wurst-Spezialitäten werden ebenso angeboten.

Außerdem: Trota in carpione (Forelle, eingelegt in Rotwein und Essig), Busecca (Gemüsesuppe mit Kutteln), Rusticiada (eine beliebte bäuerliche Platte aus Filet und Innereien), Torta di pane (Brottorte). Aus dem Boccalino-Krug trinkt man dazu Wein, bevorzugt Merlot, Nostrano oder Barbera.

Empfehlenswerte Grotti im Tessin

Palmen am Lago Maggiore: So lässt sich die Aussicht im Grotto bei Brione genießen

  • Grotto val d'Ambra in Personico, inmitten großer Felsblöcke und unter schattigen Kastanienbäumen Tessiner Küche genießen, » grottovaldambra.ch

  • Grotto dei due ponti in Giornico im Tessin, in einzigartiger, wunderschöner Lage auf einer kleinen Insel im Fluss Ticino, zwischen zwei romanischen Brücken, » www.grotto2ponti.com

  • Grotto Bundi in Mendrisio im Tessin, Polenta vom Kamin ist die Hausspezialität vom Grotto Bundi., » grottobundi.com

  • Grotto Malakoff in Bellinzona, historische Trattoria - wo es hausgemachte Teigwaren, Gnocchi und raffinierte italienische Spezialitäten gibt

Weitere Grotti im Tessin: Grotto Cavicc in Montagnola , Grotto Grassi in Tremona, Grotto Borei in Brissago e isole, Grotto Pozzasc in Peccia

0

Was möchtest Du wissen?