Tipps zu einem Osteuropa-Roadtrip

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tipps für Wien: Jetzt in erster Linie mal fürs Nachtleben, nachdem das ziemlich cool ist und ich Wien zum weggehen nur empfehlen kann. Alles was mit Elektromusik zu tun hat, findet ihr in der Pratersauna (im Prater, 2.Bezirk), in der Flucwanne (auch 2.Bezirk) oder auch in der Grellen Forelle. Kneipen und Bars findet ihr wie Perlen auf der Schnur am "Gürtel" zwischen Alserstraße und Josephstädterstraße. Aber auch im 7./8. Bezirk gibt es coole Bars und auch Cafes für Mittags. Falls ihr Euch für Theater interessiert, eigentlich auch wenn nicht, solltet ihr ins Burgtheater gehen. Hierzu ein Tipp: an der Abendkasse gibt es stehplätze für 3 oder 5 Euro. habs vergessen. jedenfalls nicht teuer. Sofern es keine Premiere oder ein sehr beliebtes Stück ist, kauft Euch diese Stehkarten und schleicht euch wenn das Licht aus geht auf die freien Sitzplätze. "Pay as much as you want" essen gibt es im Deewan. Der ist in der Liechtensteinstr unweit von der Uni. Da gibt es immer leckeres, warmes essen. Am ende zahlt ihr so viel wie es euch wert war. Im nicht billigen Wien ist das vllt hilfreich ;)

DerKnoedel 25.02.2013, 21:50

Danke, top Tipps! Das mit dem Theater müssen wir untereinander noch bereden :P und das Pay as much as you want hört sich sehr nice an.

0

In Krakow ist Kazimierz auch ein tolles Pflaster zum Ausgehen! Unbedingt Chiliwodka trinken! Am besten zu nem Teller Borschtsch!


Wien-Tipps hast du ja schon gute bekommen, zu den Ausgeh-Locations möchte ich noch das "Donau" (Karl-Schweighofer-Gasse) und das "Einhorn" (Joanelligasse) hinzufügen! Und natürlich muss man ein Wiener Schnitzel essen. Und/oder ein (zumind.) kleines Gulasch mit nem Bier-> zb im Alt Wien. Wenn ihr Lust auf Falafel habt dann unbedingt zum "Maschu" schauen! Für Kaffee und Sachertorte müsst ihr auch nicht ins Hotel Sacher, die "Kette" Aida tuts auch, und ist mindestens genauso ne feste Größe in Wien. Badespaß gibts in der relativ frisch renovierten "Therme Wien".


Ansonsten kann ich euch diese Seite hier empfehlen:

http://www.spottedbylocals.com/


-> ich wünsch euch ne tolle Reise!

DerKnoedel 26.02.2013, 11:58

auch dir danke ich für deine Tipps. Und auf der Seite finden sich mit Sicherheit noch ein paar interessante Schuppen ^^

1

Wien - Auf jedenfall in die Oper oder ins Orchester! Im Voraus buchen!

Bratislava - fand ich eher enttäuschend. Ich würde eech raten die Nordroute von Bratislava nach Budapest zu nehmen, sodass ich einerseits mehr schöne Landstraßen in der Slowakei mitnehmt und Esztergom besichtigen könnt.

Budapest - hat praktisch alles! Ich will gar nicht erst anfangen, was ihr dort besichtigen könnt, abe nehmt euch viel Zeit!

Da müsste man jetzt einen Reiseführer schreiben. Könnt Ihr wenigstens noch sagen, wie lange Ihr unterwegs seid? Das könnte wenigstens zu einigen Tipps führen, die man nicht innerhalb kürzester Zeit im Internet selbst ergoogelt.

DerKnoedel 25.02.2013, 21:32

Ich fragte ja nach dem "Pflichtprogramm" , evtl. noch Tipps speziell für jüngere Leute. Pro Stadt haben wir dann je nach Programm 2-4 Tage.

0
tauss 25.02.2013, 22:23
@DerKnoedel

Mit knapp 60 bin ich nun kein wirklich jugendlicher Partygänger, kann aber wohl mit Fug und Recht darauf hinweisen, dass Breslau, Krakau, Budapest, Bratislava, Wien und Prag zu den Partyhauptstädten in Mitteleuropa gehören.

Da Wroclaw und Krakow weniger bekannt sind, will ich kurz darauf eingehen: Zehntausende Studierende machen in beiden Städten die Nacht zum Tag, sofern sie nicht gerade studieren;) Treffpunkt ist, natürlich vor allem im Sommer, immer die jeweilige Altstadt, um durch die Clubs zu ziehen. Beide Altstädte sind aber absolut lohnenswert, nicht nur wegen der Clubs. Da würde ich schlicht mehr Zeit einplanen. Legendär sind in Krakau auch die Riverboatpartys. Weiss nun nicht, wie das um die Jahreszeit aussieht. Erkundigen!

Überhaupt würde ich nicht allzuviel vorplanen. Informiert Euch in den Infostellen für Touristen, die auch auf ein jugendliches Publikum gut eingerichtet sind, und nicht nur Kirchenbesichtigungen für Senioren empfehlen;) Dennoch lohnen sich auch diese Kirchen. Z. B. hat der Breslauer Dom nicht nur tolle Möglichkeiten für ne gute Aussicht, sondern ist auch noch ein Super-Beispiel gotischer Baukunst. In Krakau die Marienkirche, die Tuchhallen und unendlich Cafes. Der Wawel wurde schon erwähnt. Ein MUSS!

Zum Thema Baden: Baden bei Wien eigent sich zum relaxen zwischendurch auf Eurer Gewalttour. Die Römertherme ist eine der größten vergleichbaren Einrichtungen und verfügt auch über ein Sportbecken.

2
DerKnoedel 26.02.2013, 12:00
@tauss

Schön, vielen Dank. Wie du schon sagst wird nicht allzuviel im Voraus geplant, sondern nur das Wichtigste :D

0

Kurz: Passt, schöne Tour.

Krakau: Wawel, Altstadt, und wenn ihr geschichtsinteressiert seid: Kazimierz (ehem. Viertel, in dem die Juden lebten und in dem Steven Spielberg Schindlers Liste drehte). In Budapest war ich mal auf einer coolen Open-Air-Party direkt an der Donau - aber das hilft euch jetzt nichts. Wieso Schwimmbäder, wenn ihr sowieso in Budapest seid? Von da ist es nur noch ein Katzensprung zum Plattensee.

DerKnoedel 25.02.2013, 21:16

Danke für deine Antwort.

Das Problem am Plattensee wird sein, dass das Wetter nicht mitspielt, da wir schon nächste Woche starten ;) ansonsten könnte es ja sein, dass es auf der Route ein besonders tolles Spassbad gibt.

0

Was möchtest Du wissen?