Tiertransport im Flugzeug

2 Antworten

Ist die Frage wirklich ernst gemeint? Pferde in die Mongolei transportieren bedeutet ja Eulen nach Athen tragen. Reitpferde gibt es in der Mongolei wie Sand am Meer und vor allem kommen die mit dem Klima und den Futterpflanzen dort zurecht, Dein deutsches Pferd würde auf der Weide verhungern und beim ersten Wintereinbruch erfrieren. Wenn Du es trotzdem hintransportieren möchtest gibt es nur die rein theoretische Möglichkeit mit der mongolischen MIAT von Berlin wenn die mit ihrem A 310-304 oder dem A 330-300 alle anderen Flugzeuge von Air China oder Korean Air die UB anfliegen haben viel zu kleine Frachträume. Ein Kilo kostet zwar nur 5 Euro aber ein Pferd mit Kiste und besonderer Abfertigung wird sicher deutlich mehr als 5000 Euro kosten. davon abgesehn müsstes Du das Pferd dort lassen, denn ein Huftier aus der Mongolei wirst Du nie wieder nach Deutschland einführen können. Der Hinweis mit dem Flughafen Tschoibolsan weiter oben ist völlig sinnlos, das ist einer von etwa 20 Provinzlandeplätzen in der Mongolei, wo nie ein internationaler Flug landet.

Pferde im Changai - (Asien, Flugzeug, Tiere)

hi,

ich war einige jahre flugbegleiterin bei tyrolean airways. ich weiß noch, dass es bei uns erlaubt war, tiere bis zu 10kg in der kabine in einem korb(käfig) zu transportieren. du musst jedoch bei der airline, mit der du fliegst anfragen, da die erlaubnis zum transport von tieren in der kabine, von airline zu airline verschieden ist.

hoffe, dir geholfen zu haben.

lg birgit

1

Liebe Birgit, ein Pferd wird wohl leider nicht in einen Korb passen! Deine Antwort ist aber für andere Kleintiertransporte sicherlich hilfreich. Viele Grüße Eva vom Support

0

ÖPNV in Venedig

Hallo zusammen,

ich verbringe mit meiner Patnerin vom 19.01-24.01.2014 hoffentlich schöne 6 Tage in Venedig. Unser Hotel befindet sich auf der Insel Lido. Leider haben wir in unserem Angebot keinen Transfer zum Hotel inkludiert. Wir landen am Flughafen Marco Polo.

Ich habe mich nun auch schon ein wenig schlau gemacht was die Vergünstigungen von öffentlichen Verkehrsmitteln und Eintritten angeht.

Dabei habe ich mir folgendes Zusammengestellt, aber noch nicht gebucht, da ich gerne wüsste was Ihr davon haltet.

Zunächst würde ich mir eine "Rolling Venice-Card" kaufen. Diese kostet 4€ und bietet uns die Möglichkeit ein 72h ACTV Ticket für 18€ statt 35€ zu kaufen. Leider sind nun ja die Linien 4, 5, 15, 45 nicht mehr im ACTV Ticket inklusive. Also muss ich nochmal extra ein Ticket für den Transfer vom Flughafen nach Venedig kaufen.

Dabei ist mir aufgefallen, dass es die Möglichkeit gibt, ein 72h ACTV Ticket zu erwerben welches den Transfer für Hin- und Rückfahrt beinhaltet.

Der reguläre Preis eines 72h Tickets kostet ja 35€. Mit Taransfer für Hin- Rückfahrt kostet dies 43€. Da das 72h Ticket ohne Transfer mit der Rolling Venice Card ja für 18€ erstehen kann, stellt sich mir nun die Frage, ob ich das Ticket für 43€ auch günstiger bekomme? Oder gibt es das 7 days ACTV Ticket auch günstiger mit der Rolling Venice Card? Habe dazu nichts gefunden im Internet. Hat da evtl. jemand genauere Informationen dazu, oder hat das selber schon einmal gemacht?

Des Weiteren war angedacht sich noch die Venezia Unica im Junior Pack für 29,90€ zu holen.

Mit dieser Konstellation wäre man für 6 Tage Venedig doch gut ausgestattet oder nicht?

Das 72h Ticket werde ich mir natürlich zweimal holen müssen, das ist mir klar. Aber 2 mal 18€ für 6 Tage ist immer noch günstiger als sich das 7 Tage Ticket für 50€ zu holen ;D

Wäre euch für Anregungen oder Verbesserungsvorschläge sehr dankbar .

Viele Grüße

logicy

...zur Frage

Gebucht und in allen Reiseunterlagen bestätigt wurde eine Flug von ACE nach DUS 10:40-16:05, tatsächlich ging es über München. Was kann man tun?

Hallo, wir haben im Oktober eine Pauschalreise nach Lanzarote gebucht. Für den Rückflug wurde uns ACE nach DUS 10:40-16:05 bestätigt, diese stand auch in den Reiseunterlagen, die uns Ende November zugeschickt wurden. Beim web checkin (im Urlaub) stellte ich fest, dass wir auf dem Rückflug um 16:05 eine Zwischenlandung in München haben sollten. Wir haben uns per Email an Veranstalter gewandt - keine Reaktion. Unser Reisebüro hat mit Veranstalter telefoniert und war darüber verwundert, ebenso zuerst auch der Veranstalter, der dann meinte, wir können ja in der Maschine sitzen bleiben. Der Reiseleiter vor Ort sagte, der Veranstalter hätte diese dem Reisebüro mitgeteilt, er könne nichts für uns tun, wenn wir umbuchen wollten, dann nur gegen Bezahlung. Wieder hat unser Reisebüro direkt mit dem Veranstalter gesprochen, der wohl auch den Reiseleiter aufgefordert hat, uns nochmals zu kontaktieren - nichts geschah. Erneute Email vom Reisebüro, dass der schwarze Peter hin und her geschoben wird und wir kostenlos umgebucht werden sollen - nichts geschah. In der Rückflugmappe wurden wir gar nicht aufgeführt, das kann doch nicht daran liegen, dass wir eigenständig an den Flughafen gefahren sind. Wir sind nun mit diesem unsäglichen Flug geflogen, ziemlich verspätet gestartet wegen angeblichen Passagier, der nicht mitflog und einmal Gepäck komplett raus und rein, dann längerere Zwischenstopp in München, weil es ewig gedauert hat, bis betankt war, pushback-Fahrzeug kam, Enteisung frei war..., dann in DUS Parkposition des Fliegers noch nicht frei. Austieg aus dem Flugzeug letztendlich ca. 19:50. In der ganzen Zeit wurden wir nicht ein einziges Mal offziell von dem Veranstalter über Rückflug mit Zwischenlandung schriftlich informiert. Die anderen Menschen im Flugezeug hatten den Flug auch im Oktober gebucht und wussten bereits bei Buchung, dass es eine Zwischenlandung gibt. Was können wir tun? Vielen Dank für hilfreiche Anmerkungen! Ellen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?