Thailand Impfung- regenzeit

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Malaria Prophylaxe kannst du vergessen. Die schützt dich erstens auch nicht zu 100% und außerdem kannst du die immer noch nehmen wenn du das Pech hast, Malaria zu haben. Bars etc. in Thailand interessiert im Normalfall niemanden wie alt du bist. Was ich machen würde wäre Hepa A und B und ansonsten die üblichen Geschichten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du bezüglich Regenzeit auf Malaria anspielst, so würde ich mir eine Prophylaxe dreimal überlegen und natürlich abhängig von eurer Route machen. Gerade die gängigen touristischen Regionen, so auch deine genannten, sind in der Regel malariafrei, und auch für eventuelle Risikogebiete (die aber nicht auf eurer Liste stehen) würde ich wenn, dann nur auf Stand-By setzten, also für den Notfall ein entsprechendes Medikament mit mir führen. Aber dazu kann dich ein geeigneter (Tropen-)Mediziner eingehend beraten! Ich persönlich würde keine Notwendigkeit für eine Malaria-Prophylaxe sehen...

Gerade auch bezüglich Dengue, welches immer wieder auftritt und gegen welches es keine Impfung gibt, ist guter, konsequenter Mückenschutz das A und O! Ich schwöre da gerade in den Tropen z.B. auf Nobite, in Apotheken erhältlich und absolut wirksam!

Ansonsten würde ich natürlich die gängigen Impfungen ggf. auffrischen lassen, eventuell über Hepatitis A und B nachdenken und Typhus noch mit hinzu nehmen. Solltest du wirklich verunsichert sein, dann such einen Arzt auf und lass dich nochmal individuell beraten.

Zum Nachtleben: Ich habe noch nie etwas von Ausweiskontrollen mitbekommen, was aber nicht heißt, dass es sie nicht gibt. Doch gerade in Touristengebieten würde es mich wundern, wenn da ein Hahn danach kräht, wenn du nicht gerade wie 14 aussiehst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Derzeit sind für Thailand keinerlei Impfungen zwingend notwendig. Ein Impfschutz gegen bestimmte Krankheiten wird vom Auswärtigen Amt allerdings ausdrücklich empfohlen.

Tetanus, Diphtherie, Polio, (Pertussis) und Hepatitis A. Bei einem Aufenthalt ab vier Wochen oder entsprechender Veranlagung wird auch zu einem Impfschutz gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Japanische Enzephalitis geraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
03.05.2013, 16:03

Auch bei einem längeren Aufenthalt kommt es darauf an, wo man sich in Thailand aufhält und ob man zusätzliche Impfungen etc. brauchen würde.

0

Ok Super vielen dank für eure ausführlichen Antworten:) an das Tropeninstitut werde ich mich sowieso wenden aber wie ich gelesen habe empfehlen sie gerne mal mehr als notwendig und da die Impfungen nicht gerade billig sind dachte ich frag ich mal euch:) was habt ihr denn für Erfahrungen gemacht bezüglich inlandreisen mit Bahn und Bus? Bzw mit jungeltouren? Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManiH
04.05.2013, 13:38

Da hast was gründlich falsch verstanden, die Tropeninstitute beraten kompetent und richtig. lies doch noch einmal meinen ausführlichen Kommentar.

0
Kommentar von ManiH
04.05.2013, 13:56

Zu Bus und Bahnfahrten in Thailand kann ich nur gutes berichten.

Bei Bahnreisen nimm wenn möglich immer ein besseres Ticket, möglichst keine Holzklasse. Auf jeden Fall ist es sehr interessant und erlebenswert.

In den Norden sind wir aber geflogen, was ja nicht so wahnsinnig hochpreissig war und hatten dort dadurch auch mehr Tage für Ausflüge zur Verfügung.

0

Ich rate immer wieder zu evtl Impfungen und/oder evtl. Profilaxe für bestimmte Länder sich beim Tropen Institut in Hamburg oder besser in Tübingen telefonisch beraten zulassen.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur betonen, dass man sehr freundliche und kompetente Beratung erhält. Nach meinem Wissen lassen sich dort auch Fluggesellschaften beraten.

Bei niedergelassenen Ärzten, Tropenärzten und/oder dem Gesundheitsamt gebe ich zur Bedenken, dass Arzneimittel zur Profilaxe sogenannte Igelleistungen sind und nicht von der Krankenkasse übernommen werden. Ihr seit also Selbstzahler.

Man sollte sich gut schützen, das heisst zB an Impfungen und Medikamenten soviel wie nötig, aber auch so wenig wie möglich

Evtl erforderliche Impfungen für die Reise sollten auch bereits jetzt erfolgen, denn sie belasten den Körper, und damit das Immunsystem zum Zeitpunkt der Reise wieder voll intakt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
03.05.2013, 16:11

Hallo ManiH, hast Du die Erfahrung gemacht, daß man an den Tropeninstituten kostenlos die 'Arzneimittel zur Profilaxe' bekommt?

Das wäre nämlich ein toller Hinweis - die Beratung selbst übernimmt ja auch bei den Tropenärzten meine (gesetzliche) Krankenkasse, aber die Medikamente bzw. evtl. notwendige Impfungen muß ich dort selbst bezahlen.

Vom Gesundheitsamt hier in München wird man für solche speziellen Auskünfte übrigens an das hiesige Tropeninstitut oder einen speziellen Tropenarzt verwiesen - nur so als Info...

1

Was möchtest Du wissen?