Tempel bei Segesta oder Agrigento?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Muss ist keine der beiden Destinationen. Du wirst nicht verhaftet, wenn Du eines ausgelassen hast, kommst später genausowenig in den Himmel (oder in die Hölle), wenn Petrus sich vor Dir aufbaut aber im Sommer 2012 in Segesta, warum hast Du nicht, mein Sohn.....

Wie Rolf schon schrieb, die beiden Ziele sind nicht vergleichbar. Agrigent war auch schon in der Antike Metropole, ist mithin viel grösser, hat viel mehr Archäologie. Segesta besticht vor Allem durch seine Lage inmitten (fast) einsamer Landschaft und ist wesentlich übersichtlicher.

Ich kenne weder Deine Route noch Deine Interessen. Was willst Du auf Sizilien sehen ? warum fährst Du überhaupt dorthin ? Ein Minimum an archäologischem Interesse vorausgesetzt, wirst Du beide sehen wollen, aber dann hättest Du die Frage auch nicht gestellt. Agrigent dauert länger, da braucht man schon einen Tag. Segesta ist an einem Nachmittag abgehandelt, notfalls sogar schon inklusive des Umwegs, es liegt ja nicht ganz zentral. Vielleicht hilft Dir das bei der Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seehund 10.04.2012, 17:15

Schon das Intro :-))))

LG

0
Meister 10.04.2012, 17:26

... und ich wollte das "Muss" noch umformulieren!

Warum Sizilien? Das ist sogleich einfach als auch nicht ganz leicht zu beantworten.

Es gibt kaum eine Gegend so vielen verschiedenen Einflüssen ausgesetzt war wie Szilien. Da gab es die Araber, die Griechen, die Normannen, die Staufer usw. usw. Alle hinterließen ihre Spuren, die bis heute zu sehen und zu erleben sind. Sowohl kulturell als auch kulinarisch.

Ob es einzigartige Städte wie Palermo oder Catania sind, traumhafte Strände aus schwarzem Vulkanstein, feinem Sand, weißem Kalk oder die Felsküste mit türkisklarem Wasser, das ursprüngliche Hinterland, der größte und aktivste Vulkan Europas, die Tempel, die Barockstadt Noto, Städte im oder auf dem Felsen wie Taormina, kleine unekanntere Dörfer und und und.

Es gibt also so viel zu bereisen, dass es in den zwei Wochen gar nicht für alles reichen wird. Da ich kein Archäologe bin und eher vielseitige Interessen habe zielte meine Frage darauf, ob es eine bestimmte Tempelanlage gibt die für einen interessierten Laien am ehesten zu empfehlen ist.

Welche Route wir wählen werden ist noch nicht ganz klar, wir werden jedenfalls in Palermo landen, dann einen Mietwagen nehmen und uns nach Lust und Laune treiben lassen. Da wir ein Zelt dabei haben und außerhalb der Saison unterwegs sind dürfte es mit Übernachtungen auch keine Probleme geben. Wir werden also Halt machen können, wo immer es uns gefällt.

Wichtig ist uns nur, dass wir zwar einiges zu sehen bekommen, es aber nicht in Stress ausarten soll, es ist ja schließlich Urlaub. Der ein oder andere Strandtag sollte deshalb auch dabei sein.

Ich hoffe Dir ein wenig Einblick verschafft zu haben, bin weiterhin für jeden Tipp dankbar:)

0

Segesta ist etwas Besonderes und ausserdem liegt in der Nähe von Segesta auch noch Selinunte und die "Cave di Cusa", der Steinbruch, woher die Säulen in Selinunte kommen. Sehr beeeindruckend, denn es sieht aus, als waere alles gestern passiert. Alle diese Stellen liegen in der Provinz von Trapani und dort kannst Du ja Deine Ferien verbringen... http://www.turismo.trapani.it/de/1784/cave-di-cusa.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...in zwei Wochen kann kann man viel sehen auf Sizilien, auch der Badeurlaub kommt nicht zu kurz, Voraussetzung man ist motorisiert. Viel Spaß auf Sizilien. Ich habe meine zwei Wchen im Monat Mai in guter Erinnerung. Floribär

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

m.E. ist beides ein Muß. Tal der Tempel ist riesig, Segesta ist klein, aber fein. Beide Stätten sind eigentlich nicht miteinander zu vergleichen.

bye Rolf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?