Taugt der Indianer-Markt in Otavalo in Ecuador was?

3 Antworten

der Indigena-Markt ist auf jeden fall eine Reise wert. Man sollte auf jeden Fall Zeit dafür einplanen!! Die Busse fahren sehr häufig nach Otavalo. Wenn man interessiert ist kann man auch auf den Tiermarkt gehen. Dort werden Tiere jeder Art verkauft.

Ja, der Indigena-Markt in Otavalo taugt was, der ist richtig groß und weitgehend authentisch. Es gibt zwar auch spezielle Angebote für Touris (z.B. Ponchos), diese sind aber in der Minderheit, ansonsten dominieren einheimische Kunden und vom Angebot her Waren des Alltags. Wenn ich mich recht erinnere, ist immer samstags großer Markt (bitte aber vor Ort nochmals rechtzeitig erkundigen). - Von Quito aus fährtst Du einfach mit dem Bus auf der Panamericana nach Otavalo, 2-3 Stunden sollte das dauern.

Hi! Ich war so begeistert von dem Markt, dass ich sogar 2x da war. von quito aus kommst du vom normalen bus-terminal für 2,50 Dollar dorthin. Hab meinen ganzen freunden und verwanden von dort mitbringsel heimgeschickt und hab jetzt selbst noch erinnerungen von dort in meinem wohnzimmer stehen!

Empfehlung für Küstenort und Dschungelort in Ecuador?

hallo, ich bin eine langsam reisende und bleibe gern zw 1 und 3 wochen an einem ort. vor allem beim ankommen im november möchte ich in ecuador gleich an die küste. wer kann mir ein kleines, nettes fischerdorf ( noch nicht zum partyort wie montanitas mutierten) empfehlen das zwar ein paar geschäfte und restaurants hat, aber nicht alle welt anzieht und wo man auch baden kann, also eher kein wellen/surferort? und dann noch bitte eine empfehlung an einem schwarzwasserfluss auch ein bisschen zum bleiben und von dort aus was zu machen? und noch was bitte: wenn ich im nov komme und bis april zeit habe, galapagos, hochland, küste und dschungel sehen will, wie teile ich mir das wettermäßig am besten ein? damit ich nicht irgendwo nur im regen sitze? vielen dank an die ecuador kenner unter euch! ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?