Tauchen in Peru?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Wassertemperaturen liegen bei etwa 8°, das nährstoffreiche Wasser ist trüb und die Strömungen gefährlich. Eine Alternative wäre das Tauchen in klaren Süßgewässern (also nicht Flüssen, die aus den Anden kommen). Eine entspr. Infrastruktur gibt es im Amazonasgebiet jedoch nach meiner Kenntnis nicht, es müsste alles mitgebracht werden, inkl. Risikomanagement. In Ecuador ist es nicht viel anders, nördlich des Humboldtstromes (also ab Guayaquil) herrschen Mangroven vor, das Wasser ist tropisch warm, aber eher noch trüber als in Peru. Galapagos wäre denkbar, ich bin dort damals allerdings nur geschnorchelt.

Das Meer ist in Peru, wegen des Humboldtstroms, nicht besonders zum Tauchen geeignet. Es gibt viele gefährliche Strömungen und der Wellengang macht Tauchen fast unmöglich. Wenn es doch Tauchgebiete in Peru geben sollte, sind sie mir unbekannt. Ecuador bietet sich dafür viel besser an;-)

Peru ist wirklich nicht das richtige Reiseziel wenn du tauchen möchtest! In Peru solltest du dich an andere Aktivitäten halten wie Trekking, Canyoning, Rafting etc. Zum Tauchen musst du woanders hinreisen.

Was möchtest Du wissen?