Surfurlaub mit Wellen und Strand für Kleinkindern ohne Wellen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Corinna,

das ist eine gute Idee, in Morro jable wohnen und an der Westküste wellen reiten. Aber auch Morro Jable selbst bietet Surfcamps und Schulen. Die fahren dann je nach Bedingungen an den richtigen Spot zum Surfen. Schau doch mal unter dem Link ob das eventuell was für Euch ist...

LG

Ich würde die Algarve in Portugal vorschlagen, beliebt bei Surfern und Familien gleichermaßen! Hohe Wellen findet man vorwiegend an der Westküste der Algarve, die zahlreichen Buchten und auch langen Sandstrände, die teilweise sehr flach ins relativ ruhige Meer abfallen und dadurch für kleine Kinder gut geeignet sind, eher im Süden.

Dies nur mal als Anstoß, genauere Infos müsstest du dir selbst suchen. Ich kann mich zwar an viele Strände, aber kaum an Namen erinnern... Nur soviel: Wellenreiche und wellenarme Strände lagen jetzt nicht dicht an dicht, aber ich denke, man kann eine Lösung finden. Mit dem Mietwagen alles kein Problem.

Hallo, vielleicht auch Lanzarote. Da kann man an vielen Stellen Wellenreiten, aber die Playa de Papagayo ist eine kleine windgeschützte Bucht mit traumhaft klarem, ruhigem Wasser. kleiner Haken oder eigentlich zwei: Man braucht unbedingt einen Mietwagen, weil die ein bißchen weit ab vom Schuss ist und der zweite: Dass das eine Traumbucht ist, das haben recht viele Leute erkannt, also es mag immer mal ein bißchen voll an dem Strand sein. Aber Lanzarote und Fuerte sind halt Paradiese fürs Wellenreiten. Dachte, ich empfehle es daher trotzdem mal.

Auch ich würde Euch zu Portugal raten.

Nahe des südwestlichsten Punktes, Cabo de Sao Vicente, gibt es einen flachen , breiten Sandstrand mit ganz schönen Wellen. Da habt Ihr beides. Fährtst Du in nördliche Richtung werden die Wellen höher, fahrt ihr am Algarveufer in Richtung Ost findet ihr viele wunderschöne kleine Buchten, ideal für die Kleinen.

Ich würde auch entweder Portugal oder auch Teneriffa empfehlen. In El Medano sind die Wellen und in Playa de las Americas (ca. 15 Autominuten) entfernt, das Familienstrandleben.

Habt ihr mal an die Bretagne gedacht? Wir waren an der Pointe de la Torche, bei Surfern sehr beliebt (wir hatten eine Schnupperstunde und waren begeistert) und auch bei Strandseglern. Der Strand ist sehr lang und auch breit, man kann aber durchaus an die anderen Strände in der Bucht von Audierne ausweichen. Idealerweise könnte man ein Ferienhaus in Strandnähe nehmen und zum Surfen etwas weiter fahren. Gruß Vanis

Danke Euch allen! Wir werden uns Eure Tipps auf jeden Fall genauer anschauen.

Was haltet Ihr von Fuerteventura im Juli/August?

Wir dachten an Morro Jable/Jandia zum Wohnen/Baden mit den Kindern und die Westküste fürs Wellenreiten (La Pared..). Sind die Wellen an der Ostküste (Morro Jable) OK für Kleinkinder? Und die Westküste im Sommer OK fürs Wellenreiten?

Was möchtest Du wissen?