SÜDITALIEN: HELLBLAUES MEER und KULTUR - was ist zu empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In Süditalien wirst Du überall italienische Touristen antreffen! Also ganz allein auf einem Campingplatz wird schwierig werden! Bungalows dort sind auch meist nicht mehr so richtig 'billig', aber wenn Ihr erst ab dem 1.September fahrt, ist die Hochsaison zu Ende!

Unser heißgeliebter jahrzehntelanger Familienferienort ist Marina di Camerota an der südlichen Grenze der Campagna und dort der 'Campeggio Romano' in der Bucht Lentiscelle am südlichen Ortsrand (auch mit Bungalows oder Miet-Wohnwagen). Der hätte den Strand, den Du magst, ist nicht überlaufen (im September sowieso nicht mehr) und es gibt ringsum einiges zu sehen und zu entdecken - zu Fuß, per Boot oder Auto (wunderschöner Wanderweg oberhalb der Steilküste, kleine Buchten, in die man sich von Fischern fahren und wieder abholen lassen kann, urtümlich kleine Dörfer auf den Bergen rund um das Städtchen, jeden Abend 'Promenade' durchs Städtchen, Paestum ist nicht weit und sogar nach Pompeij könnte man einen Tagesausflug machen, in den Bergwäldern gibt es jede Menge Steinpilze und auch nach Maratea in der Basilikata mit seiner riesigen Jesus-Statue kann man für einen Tag 'ausflügen'!

du hast recht, Roetli, Marina Di Camerota ist schön - allerdings würde ich niemandem raten, dort baden zu gehen.... (Kläranlagen fehlen teils noch, es wird ungeklärt vieles noch ins Meer geleitet, deshalb ist dort nix überlaufen....)

LG

2
@tintoretto

Oh doch - seit 9 Jahren schon gibt es eine Kläranlage! Es gibt allerdings noch keine Kanalisation, deswegen sind die Fäkalienautos frühmorgens unterwegs und pumpen die diversen Sickergruben aus! Wir, inzwischen schon meine Kinder und Enkel, machten/machen dort seit 30 Jahren Urlaub - wir hatten noch keinerlei Probleme. Ich bezweifel andererseits stark, ob Italsider, das größte Stahlwerk Italiens, das in Tarent sitzt, alle seine Abwässer immer nur vorschriftsmäßig geklärt in das Meer vor Taranto/Tarent ableitet!

0
@Roetli

ja, Roetli, das bezweifle ich auch.... deswegen gehen Italiener dort auch eher zum "Strandliegen" denn zum Baden hin!

LG

1
@tintoretto

Außerdem erhält die Region des Cilento seit Jahren in Folge die sog. blaue Flagge für ausgezeichnete Wasserqualität.

Speziell Marina di Camerota wird immer wieder für extrem sauberes Wasser ausgezeichnet.

0

Kleine Bungalows gibt es hier - http://de.hostelbookers.com/hostels/italien/acireale/18349/ - Sandstrand ist dort nicht, der Ätna-Nationalpark vor der Haustür und Messina nicht weit weg.

Nur einen Campingplatz ohne Touristen wirst Du wohl nirgends finden, es sei denn, der hat geschlossen oder ist pleite.

Ciao - kennst du Taranto? Liegt im "Absatz des Stiefels" , bietet hellblaues Meer und einiges an Kultur, z.B.

Das Castello Aragonese:

http://www.castelloaragonesetaranto.it/

es gibt einen wunderschönen Wald zum Spazierengehen (Bosco di Pianelle), - ein Naturschutzgebiet, das sich über 15km erstreckt, es gibt herrliche Palazzi - z.B. den Imperiale, den Palazzo Latagliata, heute das Rathaus, Palazzo Carducci Artenisio, aus dem 17. Jhdt. der von einer florentinischen Familie erbaut wurde, Palazzo Galeota aus dem 18. Jhdt, beim alten Hafen der Palazzo Pantaleo, also: es gibt genügend Wunderschönes zum besichtigen!

Ich würde dir Tropea und Umgebung empfehlen. Dort hast du wunderschönes türkisfarbenes Meer und du kannst mit dem Boot zum Stromboli fahren. Das ist ein noch aktiver Vulkan der teilweise mehrmals die Stunde ausbricht.

Was möchtest Du wissen?