Südamerika oder Thailand? bin Veganer und möchte für 6 Wochen vereisein.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In Südamerika bekommst du auch vegetarische Speisen, wie Salate, tolles frisches Obst. Gerade in den Ländern Venezuela udn Kolumbien findest du eine Vielzahl an frischen Zutaten für vegetarisches Kochen.

Der Preis richtet sich  danach wo du genau hinfährst, aber sicher werden die Preise ähnlich wie in Europa sein und können mit den Preisen aus Asien nicht mithalten.

Selbst kochen sollte auch möglich sein und wenn du in Südamerika nach Cabanas suchst solltest du da auch fündig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suedamerika kenne ich nicht, Thailand aber ganz gut. Schliesslich lebe ich seit mehr als 10 Jahren in Thailand.

Vegetarisch kann man sich hier noch recht gut ernaehren, vegan duerfte aber richtig schwierig werden. Schliesslich wird hier statt Salz eine salzige Fischsosse verwendet. Die ist an allen Gerichten mit drin, also auch an rein vegetarischen Gemuesegerichten. Zudem sind in fast allen sonst verwendeten Wuerzsossen und Pasten irgendwelche tierischen Produkte enthalten.

In Luxushotels - und damit meine ich hoeher klassifizierte als 5* - wirst du moeglicherweise einen Koch finden, der dir eine wirklich vegane Speise zubereitet. Dies aber ganz sicher nicht zu einem Drittel des in Europa ueblichen Preises sondern - wenn ueberhaupt - zu einem Vielfachen. Nachfrage bestimmt halt auch in Thailand das Angebot und die Nachfrage zu rein veganen Speisen ist hier so gering, dass man sich ausserhalb der Luxusgastronomie nicht die Bohne dafuer interessiert.

Um dich in Thailand vegan zu ernaehren, wirst du nicht umhin kommen, entweder ein Vermoegen dafuer auszugeben (wobei du dir aber immer noch nicht zu 100% sicher sein kannst), oder eben wirklich jedes Essen selbst zuzubereiten. Mit "kleinem Geld" ist das ganz sicher nicht zu machen und mit "grossem" auch nur sehr schwierig. Du darfst dann halt keinerlei Fertigzutaten verwenden sondern musst bei jeder einzelnen darauf achten, dass da wirklich keine tierischen Produkte mit drin sind.

Dass die Lebenshaltungskosten in Thailand im Vergleich zu Westeuropa so gering sind, ist auch ein unausrottbares Geruecht. Das liegt wahrscheinlich daran, dass hier in Thailand auch Standards angeboten werden, die in Westeuropa niemand akzeptieren wuerde und die somit am westeuropaeischen Markt erst gar nicht auftauchen. Legt man hingegen westeuropaeische Standards als Massstab an, wird es in Thailand sehr schnell sehr viel teurer als in Westeuropa. Will man dann auch noch einen ueber den in Westeuropa ueblichen, hinausgehenden und in Thailand kaum nachgefragten Standard, z.B. eine strikt vegane Lebensweise, wird es nicht nur sofort noch einmal ganz erheblich teurer sondern man wird auch maechtige Schwierigkeiten haben, einen entsprechenden und auch vertrauenswuerdigen Anbieter ueberhaupt zu finden. Ausserhalb der Metropolen wird dir das wohl kaum gelingen und auch innerhalt dieser wirst du ganz schoen suchen muessen.

Wenn du also in Thailand strikt vegan leben und dir nicht jede einzelne Speise selbst zubereiten willst, wirst du dafuer sehr viel mehr Geld ausgeben muessen als in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
S3bbo 26.01.2015, 17:01

Ok vielen Dank für die schnelle und Ausführliche Antwort ... Vegan koche ich mir jeden Tag frisch ... ich verzichte generell auf Fertigprodukte. Ich brauch dazu nur etwas frisches Gemüse , Reis und Nudeln ... Ich ziehe es vor mir auch in Thailand täglich selbst zu kochen. Jetzt habe ich noch eine andere Frage, wie sieht es mit einer preiswerten Unterkunft aus in Thailand. Ich habe auf der Internetplattform WIMDU günstige Angebote gesehen und die Bilder sehen auch vielversprechend aus ... für ca. 10-20 Euro pro Tag gibt es dort super Angebote. Wie seriös ist das ganze? Wäre es sinnvoll im Vorfeld zu bezahlen und kann ich den Leuten soweit vertrauen, nicht das ich ankomme und dann behauptet wird dass niemand bezahlt hat oder direkt vor Ort abklären?

MfG Sebbo

0
motoquero 26.01.2015, 17:13
@S3bbo

Wenn du selbst kochst ist beides möglich. Ich habe in Südamerika auch fast immer selbst gekocht, in Thailand nie. Lohnt sich nicht und das Essen auf dem Markt ist immer sehr lecker. Unterkunft in Thailand ist je nach Ansprüchen sehr günstig. Ab 5 Euro gehts los. Die ersten 2 Nächte buche ich immer online, dann immer vor Ort. Über Weihnachten muss man heute fast online vorbuchen, da das Angebot knapp werden kann. Inkl Busfahrten. War vor ein paar Jahren nicht nötig.

2
S3bbo 26.01.2015, 17:24
@motoquero

ist WIMDU seriös? oder welche Internetseite würdest du mir empfehlen?

Danke für die schnelle Antwort bin um jede ANtwort und Tipps dankbar

0
motoquero 26.01.2015, 17:57
@S3bbo

WIMDU kenn ich nicht. Ich empfehle bei den bekannten grossen zu buchen, z.B. Booking.com. Gibt aber auch andere, vielleicht bessere.

1
Caveman 27.01.2015, 00:39
@S3bbo
... wie sieht es mit einer preiswerten Unterkunft aus in Thailand. ... für ca. 10-20 Euro pro Tag ...

In den Staedten findest du in dieser Preislage duchaus brauchbare Unterkeunfte, ab etwa 15 Euro auch schon mit Aircon.

An den Straenden kommt es neben der Ausstattung hauptsaechlich auf die Entfernung zum Strand an. Direkt am Strand wirst du fuer 20 Euro - wenn ueberhaupt - nur eine ganz einfache Huette finden, spaerlichst "moebliert" und in aller Regel auch richtig eng. Nur wenige Minuten vom Strand entfernt - i.d.R. ab der anderen Seite der "Strandstrasse" - wird man aber fuer 20 bis 25 Euro meist schon etwas besseres finden.

Eine Kochmoeglichkeit kannst du aber gerade in den einfachen Unterkuenften nicht erwarten. Selbst in gehobenen und sehr viel teureren Unterkuenften sind Kochmoeglichkeiten ziemlich ungewoehnlich. Wenn du selbst kochen willst, wirst du dies also ausserhalb deines Zimmers im Freien erledigen muessen. An den Straenden ist das zwar kein Problem, in den Staedten kann das aber auch schon mal recht schwierig werden.

WIMDU kenne ich nicht und auch mit anderen Buchungsportalen kenne ich mich nicht aus weil ich die nicht nutze. Die ganz einfachen (billigen) Unterkuenfte lassen sich aber oft gar nicht ueber solche Portale buchen. Manche nehmen ueberhaupt keine Reservierungen an und vergeben ihre Zimmer an die, die zuerst dort auftauchen. Auch kann es dir in einfachen Unterkuenften passieren, dass man deine Reservierung zwar annimmt, dann aber trotzdem nichts fuer dich frei ist weil irgendwer nichts von der Reservierung gewusst oder diese nicht beachtet hat und das Zimmer bereits anderweitig vergeben wurde.

Auf Fotos kannst du da auch nicht viel geben. Die sind oft wunderschoen und Photoshop ist auch in Thailand bekannt. Vor Ort sieht es dann oft ganz anders aus.

Ausser zu den Top-Reisezeiten wuerde ich gerade in den einfacheren Kategorien gar nicht vorbuchen sondern mir vor Ort was suchen. "Top-Reisezeiten" sind Mitte April und um den Jahreswechsel sowie um "lange Wochenenden" herum. Dann kann es schon mal aeusserst schwierig werden, vor Ort noch etwas "auf die Schnelle" zu finden. Sonst ist das aber normalerweise ueberhaupt kein Problem.

2

ich möchte mal wissen, wer dir erzählt hat, das Buddhisten kein Fleisch essen. Auch Mönche essen Fleisch. Die essen alles was sie geschenkt bekommen. Ich war 3 Jahre in Thailand und auch eine Zeit im Tempel. Seit 12 Jahren wohne ich in Uruguay wo ich ein kleines Reiseunternehmen Uruguay erleben betreibe, das Reise ganz nach dem eigenen Geschmack anbietet. Ich esse auch kein Fleisch,, manchmal Fisch. Es ist zwar nicht ganz einfach ein venganisches Restaurant zu finden, aber du kannst selbst kochen,,,da gibt es alles was du in Deutschland auch bekommst,. Nüsse, Kräuter, und vieles mehr, Am besten mietest du dir immer ein Ferienhaus,, die sind ausserhalt der Saison ziemlich preiswert oder kochst im Hostel oder auf den Campingplätzen ganz nach Wunsch. Hier eine einsame Region am Hippiedorf Barra de Valizas

Uruguay Nationalpark Santa Teresa - (Südamerika, Thailand, Argentinien)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über Thailand wurde schon fast alles gesagt. Vegetarisch ist kein Problem, Vegan nicht. Überall ist Fischsauce drin. Aber dafür ist die Früchteauswahl sehr gross. In Südamerika kann das ganz anderst aussehen. Im Norden ist die Früchteauswahl sehr gross, aber im Süden und in den Anden gibt es sehr wenig Auswahl. Und kleine Mengen Fleisch (oder Fisch) gehören immer ins Essen. Und in Argentinien ist Fleisch Grundnahrungsmittel. Vielleicht ist es möglich Vegan durch Südamerika zu reisen, aber sicher nicht zu 100%, denn auch in Veganem Essen kann Fisch drin sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Ich war gerade auf Ko Samui. Da gibt es ein Restaurant in Chaweng Beach welches auch vegan kocht. Weiß aber nicht genau wie das Restaurant heißt. Der Betreiber heißt Patrick ist Deutscher und er macht auch noch Bootsfahrten nach Ko Pangan. Seine Frau ist Veganerin und deshalb gibt es da vegetarisch und vegan zu moderaten (ortsüblichen) Preisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich bin berufsmäßig mehrmals in Südamerika und in Thailand gewesen und kenne mich aus touristischer Sicht gut aus. Deine Frage ist m.E. eine Frage des Preises, denn jedes 4 Sterne Hotel kann auf Wunsch Vegan zubereiten und wird es auch tun. Auch ein 3-Sterne-Hotel sollte dazu in der Lage und bereits sein. Man kann bei den Hotels auch zuvor anfragen. Ob Paraguay oder Uruguay sein sollte hängt von der Jahreszeit und dem Zweck der Reise ab. Argentinien ist auf jeden Fall interessant. Wenn Du kombinieren möchtest gibt es vielleicht interessantere Länder, als die beiden. Preislich müsste man schauen. Gruß Wiebke Thusek Seereisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?