Südamerika: 2 Wochen-Tipp für Mix aus Strand & Natur

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Na ja, Bolivien fällt ja schon mal aus, weil das Land gar keinen Zugang zum Meer, also auch keine Strände hat. Im riesigen Titicacasee sind aber selbst im Hochsommer weder Wasser- noch Lufttemperaturen zum Badeurlaub geeignet. Überdies liegen weite Teile des Landes auf großen Höhen, in so kurzer Zeit besteht dann kaum die Möglichkeit zur Akklimatisierung.

Zwei Wochen sind für alle Länder in Südamerika sehr knapp, da Ihr zu Anfang zumindest die Klima- und Zeitveränderung wegstecken müßt, was schon mal 2-3 Tage dauern kann.

Für Eure Zwecke (vor allem wegen der kurzen Wege) kann ich Euch Costa Rica empfehlen - da habt Ihr zwei Küsten mit schönen Hotels und von überall ist es nicht weit in den Dschungel! Für seine Vielfalt an Tieren und Pflanzen ist dieses Land besonders bekannt, man kommt so gut wie überall mit Englisch durch und das Land gilt nach wie vor als ziemlich sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was auch noch in Frage käme ist Venezuela. In Venezuela hast du eine einmalige Natur mit den Angelfall in Caimana, dem Orinoco Delta, der Gran Sabana, den Anden und zudem noch zahlreiche weitere Highlights wie die größte Tropfsteinhöhle Südamerikas. Zu empfehlen wäre eine 1 wöchige Tour mit den Warao Indianern im Orinoco Delta und ein Trekking zum welthöchsten Wasserfall. Die andere Woche könnte dann im Korallenarchipel Los Roques mit seinen 42 Inseln verbracht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klar Kolumbien, Karibikküste, Parque Nacional Tayrona. Da hast Du Natur, Regenwald, Tiere, da hast Du Strand, da hast Du nette Menschen. Ganz ehrlich, wenn ich ein Land in Südamerika empfehlen sollte, es wäre Kolumbien. Und wenn ich eine Gegend in Kolumbien empfehlen sollte, es wäre der Nationalpark Tayrona. Neben dem Strand im Nationalpark, sind auch die anderen anderen Karibikstrände Kolumbiens nicht weit. Santa Marta liegt direkt daneben, Cartagena ist einen halben Tag entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
02.08.2014, 19:16

Ist aber im Oktober auch noch ziemlich 'feucht' ;-)

0

Vielen Dank erstmal für eure Tipps und Anregungen, das bringt uns auf jeden Fall schonmal weiter. :-)

Leider können wir arbeitsbedingt nur im Oktober zusammen und dann auch nur 2 Wochen Urlaub nehmen. Sicher nimmt man in der kurzen Zeit nur eine "Momentaufnahme" des Landes mit, aber wir versuchen immer das Beste daraus zu machen, anstatt den Kopf in den Sand zu stecken und zum x-ten Mal Europa zu bereisen. :-)

Wir hatten an eine Woche Pauschalurlaub und eine Woche Abenteuer mit Dschungelbesichtigung und Lodge, etc, gedacht. Wenn ihr uns jetzt allerdings aufgrund des Reisemonats explizit davon abratet, müssen wir nochmal überlegen, ob nicht eventuell ein anderer Kontinent eher in Frage kommt...Die letzten beiden Jahre hatten wir mit Mexiko Glück.

LG & einen schönen Start in die Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen 2- Wochen- Mini- Trip könnte man ja auch aufs erste Quartal bis April 2015 verschieben;)

Dann hättet Ihr ordentliches Wetter in Costa Rica und / oder Panana. Beide Länder kommen Euren Überlegungen mehr entgegen. Wegen der paar Tagel lohnt ein großes südamerikanisches Land bestenfalls als Blitzlichtaufnahme.

Im Oktober käme dessen ungeachtet sicher rein wettermässig Peru schon in Betracht. Allerdings: die Pazifik Badetemoeraturen sind nicht jedermanns Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uruguay, ganz klar,, Top Strände,,, Gaucho Flair ,, Seelöwen, ca 200 000 ,, fette Wale von 30 Tonnen sind zu der Zeit auch gerade da... Mit Glück lässt sich auch ein Jaguar sehen... Nandus laufen euch ständig über den Weg und der ein oder andere Pinguin ist selbst im Frühjahr bei 25 Grad im Schatten noch da. Die Jungs von uruguay-erleben.de führen euch durch das Land

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo leute, ich misch mich auch noch ein, aber ist schon gut was geschrieben wurde. ich würde nur fragen wollen - könnt ihr euch denn nicht wenigstens eine DRITTE woche dazunehmen? für eine fernreise ist das irgendwie doch zu knapp! jetleg hin u her - dann einmal ankommen, eingewöhnen usw. - psychologen sagen ja, daß die erholung überhaupt erst nach der 3. woche einsetzt.... s monate sind in südamerika auch noch immer nichts, aber 2 wochen....und ja, costa rica wäre auch mein vorschlag, aber nass, nass - und setzt euch bitte euch damit mal auseinander: - es heißt, gibt anzeichen für u wird wohl so sein, daß ein el nino jahr kommt....parque tayrona ist sehr schön und kolumbien sowieso, aber für euch sind entfernungen wichtig u ich denke auch guter zugang zu allem - und auch natur: in costa rica mehr gesehen im dschungel als weitweit! sonst. evtl. wirklich zeit ändern bitte auf später u 3. wocherl dazu, gg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Roetli,

erst einmal vielen, lieben Dank für die schnelle Antwort.

An Costa Rica hatten wir auch schon gedacht - bis wir von der Regenzeit im Oktober gelesen haben. Liest sich das schlimmer, als es letztendlich ist, oder muss man dafür schon hart im Nehmen sein? :-)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
02.08.2014, 14:23

Ja, im Oktober kann es nachmittags schon mal richtig schütten für ein paar Stunden - allerdings nur auf der pazifischen Seite. Auf der Karibik-Küste ist es im Oktober eher trocken.

Das ist ja das Schöne an diesem kleinen Land - die Berge sind die Wasserscheide. So kann man es eigentlich jederzeit besuchen. Allerdings kann es in den Höhenlagen auf jeder Seite (und da gibt es am meisten Tiere und Pflanzen zu sehen) immer mal regnen oder neblig sein, das bringt die Lage eben so mit sich. Selbst dort im sog. 'kühlen Regenwald' ist es immer warm dabei - ich hatte mal einen Riesenspaß bei einer Raftingtour im mehr oder weniger ständigen Regen! So richtig war mir da nicht klar, ob ich von oben oder unten mehr durchnäßt wurde :-), war aber auch egal!

0
Kommentar von tauss
02.08.2014, 14:25

20- 25 Regentage im Oktober im Schnitt. Allerdings natürlich kein grauer November - Dauerregen. Geschmacksache;) Allerdings trockener auf der Karibikseite, aber auch dort ordentlich Güsse.

0

Ganz klar Costa Rica, auch wenn es Mittelamerika und nicht Südamerika ist. Brasilien passt für euen Reisewunsch gar nicht. Die Strände und der Dschnungel (Amazonas, Manaus) bzw. die Wasserfälle) Iguacu sind mehrere Flugstunden mit Stopps und Umstiegen voneinander entfernt.

Ein Bekannter hat mir von Uruguay vorgeschwärmt. Aber da kenne ich mich (noch) nicht so gut aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Leica1986, habe ich es richtig verstanden, dass Ihr eine Pauschalreise (Kombination von Rundreise und Badeurlaub) sucht, also nicht spontan die Gegend unsicher machen wollt? Und wie schon geschrieben wurde, eignet sich für den relativ kurzen Zeitraum von zwei Wochen Costa Rica sehr gut. Kann man auch die faszinierende Vulkanlandschaft erkunden. Ich darf hier ja keinen Link setzen... Besuch mal mein Profil und schick mir dann eine E-Mail. Kann Dir vielleicht einen Veranstalter nennen. Hast Du eine Preisvorstellung?

Viele Grüße

Hartmut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?