Südafrika im Okt./Nov. Reiseroute

6 Antworten

Ihr braucht mehr Zeit!!!! Ansonsten ist die Route aber realistisch. Ich würde auf jeden Fall ein auto mieten. In JB.: Fenster hoch, von innen abschließen, nicht durch die Townships fahren.

Zwei Wochen für Südafrika ist einfach zu wenig. Allein für Krüger brauchst du mehrere Tage. Wir waren 7 Tage dort und haben noch nicht einmal die Hälfte gesehen. Wenn du genau weißt wann du in Krüger sein wirst, solltest du vorher über http://www.sanparks.org/tourism/reservations/ reservieren. Sonst kann es mit Übernachtungen knapp werden. Die Strecke von Johannesburg nach Krüger ist sehr sicher, wenn du Kriminalität meinst. Du bist aber nicht sicher vor Geschwindigkeitskontrollen. Ich habe nirgends mehr Blitzer gesehen als auf dieser Strecke. Also immer schön langsam fahren! An der Küste brauchst du nicht reservieren. Dort findest du überall an der Straße die Schilder mit der Aufschrift B & B (Bed and Breakfest). Wenn du am Tage unterwegs bist, brauchst du dich in Südafrika nirgends fürchten. Besonders auf dem Land ist es sehr sicher. In der Nacht solltest du nicht hinaus fahren und schon gar nicht hinaus gehen. Vor allem nicht in der Stadt. Wenn du diese Regeln beachtest, sollte eigentlich nichts Schlimmes passieren.

Hi,

ICH würde die Unterkünfte vorbuchen. Oktober ist schon relativ viel los und die Sucherei nach Unterkünften kann sich bei den langen Strecken schon hinziehen. Außerdem habt Ihr relativ wenig Zeit - da seid Ihr eh nicht besonders flexibel, was die Routenplanung betrifft.

Johannesburg selbst ist tatsächlich ziemlich kriminell. Von der Strecke vom Flughafen richtung Krügerpark habe ich allerdings bis jetzt nichts negatives gehört. Du kannst aber natürlich auch Johannesburg-Mpumalanga fliegen und dort erst das Auto holen.

bye

Rolf

Was möchtest Du wissen?