Stornierungsbedingungen von Amoma

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, das ist grundsätzlich natürlich nicht rechtens, wenn die vorher angezeigte Stornomöglichkeit sich tatsächlich auf dieses spezifische Angebot bezog (da sind solche Webseiten oft recht schwammig, da gilt das dann nur für einen Tarif, nicht aber für das 5-EUR preiswertere Angebot in der Zeile direkt darunter).

Allerdings dürfte es ohne Screenshots oder Ausdrucke schwer nachzuweisen sein, und selbst mit solchen Nachweisen bei einer Firma mit Sitz in Hong Kong (Olotel) bzw. Genf/Schweiz (Amoma) auch nicht ohne weiteres durchzusetzen sein.

Ich würde an deiner Stelle dich mal direkt an Amoma (http://www.amoma.com/contact_form.php) wenden und die um Stellungnahme bitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herzlichen Dank für Eure Tipps und Hinweise.

Ich habe die Angelegenheit an Trivago, über die ich das Amoma-Hotelangebot recherchiert habe, geschildert. Trivago hat sich sehr bemüht und mit Amoma und mir Kontakt aufgenommen.

Ergebnis ist, dass ich heute eine Mail von Amoma bekommen habe, dass sie Ihre Stornierungspolitik für diese Buchung dahingehend bestätigen, dass ich eine freie Stornierung, also 0 (null!) Euro Stornierungsgebühr bis zum xx.03.2014 habe und den ganzen Betrag zurückbekomme. Danke dafür an Trivago und an Amoma (sobald das Geld auf meinem Konto ist).

Wie bereits erwähnt, sind Olotel und Amoma eins, zwar mit verschiedenen Firmensitzen, aber fast identischen Internetseiten (vor allem bei den AGB) und in den Mails steht auch immer wieder "Herzlich willkommen bei Olotel".

Ach, wär's doch immer so einfach, wenn's Probleme gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?