Stops zwischen Cusco und Arequipa?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ich würde dir folgende Route vorschlagen:

Der erste Stopp wäre Raqchi, hat sich vom archäologischen Mauerblümchen zur zunehmend attraktiven Touristenziel gewandelt. Sehenswert ist der Wiracochatempel, die Wohnquartiere und die Lagerhäuser.

Dann käme Pucará, ebenfalls sehenswert und immer noch ein architektonisches Mauerblümchen. Standort einer eigenen, präinkaischen Kultur.

Danach müsstest Du die Entscheidung treffen, ob Du den kleinen Abstecher nach Puno am Titicacasee machen möchtest. In Puno selbst ist die Kathedrale sehenswert, der See ist es sowieso. Du kannst auch Ausflüge zu den berühmten, schwimmenden Inseln der Uru machen. Lohnt die Zeit.

Wenn Du dann von Puno (oder ohne Abstecher Juliaca) Richtung Arequipa weiter fährst, kommst Du am präinkaischen Friedhof von Sillustani mit seinen markanten Grabtürmen (Chullpas) vorbei, auch sehr sehenswert.

Nach 2/3 der Strecke Juliaca-Arequipa kannst Du noch einen kleinen Abstecher nach Chivay machen, nette Kirche, kleinere präkolumbianische Reste (Inkabrücke) und natürlich der riesige Colca Canon. Auch Ausflüge zum Cruz del Condor, wo man die riesigen Tiere sehr gut beobachten kann, sind möglich. Wie oft Du übernachtest-gute Frage :-)

Viel Spaß und LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auf jeden fall in Puno vorbeifahren. Es ist ein netter Ort, der Titicacasee ist wunderbar. EIn Aufenthalt lässt sich mit Tagestouren auf die INseln verbinden, zB Tacileinsel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?