Stimmt es, dass Malta extrem trocken und deshalb unatraktiv ist?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Startzeichen, sorry, aber mir hat Malta überhaupt nicht gefallen. Das ist sicherlich Geschmacksache. Aber ein Strand-Urlaubsland/Insel ist für mich Urlaub, weil ich da üppige Vegetation und Kultur erwarte. Malta hat nichts Grünes und auch keine Kultur. Hotel an Hotel an den Stränden und überhaupt alles nur zugebaut. Die paar Kirchen und Paläste haben meine Urlaubslaune auf Malta nicht gerade gesteigert. Ich war froh, dass wir auf Comino waren (nur ein Hotel - also es war wenigstens herrlich ruhig, sonst wandern in öder Natur, aber eine tolle Badebucht, in der man leider schlecht baden konnte, weil alle Ausflugs-Schiffe auf Malta diese Badebucht angefahren sind). Mein Herz ging auf Gozo auf! Tolle, grüne Insel, mit vielen, gemütlichen Gassen, netten Cafes und Restaurants... jaaaa, da hat es uns sehr gefallen! Mein Tip: Fahr lieber nach Kreta!

Deckt sich sehr mit meiner wagen Vermutung, eine für mich durchaus aussagekräftige und ehrliche Antwort!

0

Richtig schön grün ist es auf Malta wirklich nicht. Soweit ich gesehen habe, gibt es auch nicht den Ansatz eines Waldes oder so. Aber deshalb ist die Insel keineswegs unattraktiv. Da ist so viel Kultur zu entdecken, dass sich eine Reise auf jeden Fall lohnt.

Nach zartem Grün mußt Du länger suchen. Aber sie ist eine interessante Insel und ich würde wieder hinfahren. Nur Du mußt mit Dir abklären, ob Du in Deinem Urlaub mehrheitlich an Kultur interessiert bist oder die Natur erleben willst. Im übrigen hat es bei meinem Aufenthalt Anfang April fast ausschließlich geregnet. Die Kirchen und Paläste waren da sehr willkommen.

Was möchtest Du wissen?